+
Mancher leidet unter kalten Füßen im Winter im Büro. Foto: Roland Weihrauch

Ständig kalte Füße im Büro: Erkältungsursache liegt woanders

Im Winter hat man häufig kalte Hände oder auch kalte Füße. Ist man zuhause, helfen dicke Socken oder eine wärmende Decke. Im Büro sieht das anders aus. Und wenn dann noch die Nase läuft... Gibt es da eigentlich einen Zusammenhang?

Bremen (dpa/tmn) - Mancher hat im Büro ständig kalte Füße und Hände. Viele vermuten dann, dass darin die Ursache für eine Erkältung liegt. Doch das ist nicht der Fall, sagt Hans-Michael Mühlenfeld, Hausarzt in Bremen.

Kalte Hände oder Füße können ein Anzeichen für eine Kreislaufschwäche sein. Kälte allein mache aber nicht krank. Ursache für eine Erkältung sind in der Regel Viren.

Was allerdings stimmt: Die kalten Füße oder Hände können dazu führen, dass das Immunsystem geschwächt ist. Dadurch werden Erkältungen wahrscheinlicher. Wer häufiger kalte Hände und Füße hat, kann den Kreislauf anregen, indem er zum Beispiel öfter einmal vom Schreibtisch aufsteht und ein paar Schritte geht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf der Chef eigentlich mein Gehalt kürzen?
Bei einem beruflichen Tief fürchten viele Mitarbeiter, dass der Chef ihr Gehalt kürzt. Doch dürfen Arbeitgeber einfach so das Gehalt reduzieren? 
Darf der Chef eigentlich mein Gehalt kürzen?
Fehler im Job: So reagieren Profis, wenn sie Mist bauen
Jedem passieren einmal Fehler im Job – selbst den richtig erfolgreichen Menschen. Doch Profis pflegen eine kluge Strategie, um am Ende wieder gut dazustehen.
Fehler im Job: So reagieren Profis, wenn sie Mist bauen
Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?
Ihr Gehirn hängt gerade auf Halbmast? Kein Problem – mit diesem kniffligen Zahlen-Rätsel kommen die grauen Zellen garantiert wieder in Schwung. 
Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?
Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich
Überall fehlen Pflegekräfte. Das hat sicher vielfältige Gründe. Doch schon im Gehaltsniveau zeigt sich die geringe Wertschätzung der Pflegeberufe.
Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.