+

In ganz Deutschland

Start-Up vermittelt Arbeitsplätze an Flüchtlinge und Migranten

  • schließen

Ein junges Team hat sich zum Ziel gesetzt, Stellenausschreibungen aus ganz Deutschland zu sammeln und diese Stellen an Flüchtlinge zu vermitteln.

Das Start-Up refyougee.com hat sich auf die Vermittlung von Arbeitsplätzen an Flüchtlinge und Migranten spezialisiert. Dabei werden Stellenangebote von Unternehmen aus ganz Deutschland eingeholt. Die Initiatoren des Projekt wollen damit beweisen, dass Flüchtlinge in Deutschland gebraucht werden und einen wertvollen Teil der Gesellschaft darstellen.

Bereits viele registrierte Benutzer

Obwohl die Website erst seit Kurzem online ist, haben sich bereits knapp 500 Personen registriert und ein Bewerberprofil ausgefüllt. “Dieses Projekt hilft dabei Flüchtlinge - die ihr neues Zuhause in Deutschland gefunden haben - zu integrieren. Arbeit und die damit verbundene Chance den Lebensunterhalt selbständig zu bestreiten sind sehr wichtige Schritte des Integrationsprozesses”, stellt der Gründer und Geschäftsführer Clemens Wehner fest.

Die Migranten seien als ein geschätzter Teil unserer Gesellschaft und des Arbeitsmarktes anzusehen, so Wehner weiter. "Wir überprüfen das Sprachniveau mit Hilfe von Onlinetests, die sich nach vorgegebenen europäischen Standards richten. So können wir eine genaue und vergleichbare Einstufung vornehmen. Die Daten sind nur für unser Team einsehbar und werden präzise überprüft und gepflegt. Dadurch schaffen wir eine erhöhte Vermittlungsqualität. Des Weiteren übernehmen wir die gesamte Kommunikation zwischen Bewerber und Arbeitgeber bis hin zum finalen Bewerbungsgespräch."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Nicht immer verstoßen Stellenanzeigen, in der Mitarbeiter eines bestimmten Geschlechts gesucht werden, gegen die Gleichstellung. Das haben Richter entschieden.
Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Nicht nur Bewerber fallen bei Vorstellungsgesprächen negativ auf. Auch Arbeitgeber leisten sich gerne einen Fauxpas - und das kann unangenehme Folgen haben.
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Sie wollen in Ihrer Firma mehr mitbestimmen? Dann sehen Sie sich einmal diese Unternehmen an. Hier haben Mitarbeiter in vielen Bereichen das Sagen.
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet …
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Kommentare