+
Deutsche Arbeitnehmer fühlen sich zunehmend gestresst und haben im Büro kaum noch etwas zu lachen

Zu hektisch, zu verbissen

Im Büro gibt es kaum noch was zu lachen

Baierbrunn - Deutsche Arbeitnehmer haben im Büro nur noch selten was zu lachen. Gute Stimmung sei immer seltener. Schuld sind offenbar Hektik und die Verbissenheit von Kollegen.

Gute Stimmung im Büro scheint immer seltener vorzukommen. Einer Umfrage zufolge ist vielen Deutschen das Lachen gründlich vergangen. Jeder zweite Bundesbürger beklagt, dass Gesellschaft und Berufsalltag heute oft viel zu hektisch und verbissen seien. Das ergab eine am Montag in Baierbrunn veröffentlichte Erhebung der GfK Marktforschung Nürnberg. Werde im Berufsleben all zu viel Fröhlichkeit gezeigt, dann wirke das oft aufgesetzt. 83,3 Prozent hielten solches „Dauerlächeln“ für unecht.

Unabhängig vom Stress in Beruf und Familien gab jeder fünfte Befragte an, er lache „eher selten“, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Im Auftrag der „Apotheken Umschau“ befragte die GfK Marktforschung Nürnberg 2.183 Männer und Frauen ab 14 Jahren.

kna

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
In Personalabteilungen trudeln täglich viele Bewerbungen ein. Da gilt es, aufzufallen. Mit einem kleinen Detail in Ihrem Lebenslauf bleiben Sie in Erinnerung.
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere
Haben Sie Geschwister oder sind Sie Einzelkind? Eine Studie zeigt, dass sich die Geburtenfolge durchaus auf den beruflichen Weg auswirkt. 
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere
Datenbrillen gefährden Augen nicht
Die Arbeit mit einer Datenbrille empfinden Berufstätige als anstrengend. Der Tüv Rheinland kennt die Ursachen und klärt über Risiken auf.
Datenbrillen gefährden Augen nicht
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 
Diese Geschichte begeistert immer noch das Netz: Ein Autovermieter in Wien  sucht neue, motivierte Mitarbeiter. Doch mit dieser dreisten Bewerbung hat keiner gerechnet.
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Kommentare