Energiewende bleibt kräftiger Jobmotor

Berlin - Trotz der Krise in der Solarbranche bleibt der Atomausstieg einer Studie zufolge ein Jobmotor. Im Bereich alternativer Energien könnten bis 2020 rund 500.000 Leute arbeiten.

2011 arbeiteten laut einer am Mittwoch in Berlin vorgestellten Untersuchung der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS) im Auftrag des Bundesumweltministeriums 381.000 Deutsche im Bereich alternativer Energien. Das waren viermal so viele wie noch im Jahr 2000.

Bis zum Jahr 2020 könnte laut GWS-Projektleiterin Ulrike Lehr die Zahl der Jobs in diesem Bereich auf 500.000 wachsen, “entsprechende politische Rahmenbedingungen vorausgesetzt“.

Die Schätzung berücksichtigt auch Vorleistungen, etwa wenn eine in Süddeutschland produzierte Spezialschraube für ein Nordsee-Windrad ausgeliefert wird. Spitzenreiter bei “grünen“ Arbeitsplätzen ist Bayern: Mit 69.000 Jobs sei fast jeder fünfte Beschäftigte dort direkt oder indirekt für die Branche tätig, hieß es in der Studie.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt
Wissenschaftler haben in einer Langzeitstudie herausgefunden, welches der stressigste Job der Welt ist. Mit dem Ergebnis hätten wohl viele nicht gerechnet.
Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Spazieren oder lieber daheim Tee trinken? Wenn Arbeitnehmer krank sind, glauben viele, nicht mehr hinausgehen zu dürfen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wie schlau sind Sie? Ein kurzer Test soll Ihnen verraten, wie es um Ihre Intelligenz bestellt ist. Dabei erscheinen die Fragen einfacher, als sie wirklich sind.
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben
Wer einen Zahnersatz anfertigt, darf sich keine Fehler erlauben. Schließlich ist die Produktqualität für das Wohlbefinden des Patienten entscheidend. Daher gilt für …
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben

Kommentare