+
Pauken bis zum Schluss? Auch Studienabbrecher haben Chancen auf dem Berufsmarkt. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Auch ohne Uni-Abschluss

Studienabbrecher können in manchen Branchen Trainee werden

Ein guter Studienabschluss öffnet Türen, so sagte man früher. Doch stimmt diese Aussage auch heute noch? Haben Studienabbrecher immer schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Bochum (dpa/tmn) - Für eine Trainee-Stelle wird oft ein erster Hochschulabschluss verlangt - dennoch haben auch Studienabbrecher durchaus Chancen. Denn ein Bachelor ist nicht überall Voraussetzung für eine solche Einstiegsposition, heißt es in der Zeitschrift "Unicum".

In der IT schauen manche Arbeitgeber zum Beispiel eher auf Motivation und Engagement - fachlich sind nur Grundlagenkenntnisse wichtig, die meist auch Abbrecher mitbringen. Den Rest lernen Trainees dann im Job. In den Bereichen PR und Kommunikation sind die Regeln dagegen strenger: Ohne Abschluss haben Bewerber hier kaum eine Chance auf eine Trainee-Stelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bei Industriespionage denkt heute jeder automatisch an das Hacken von Firmen-PCs. Dabei verlassen viele Geheimnisse auf ganz klassischen Wegen das Firmengelände.
Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Im Büro trinken Sie morgens als erstes einen Kaffee? Ganz falsch. Wer produktiv sei will, sollte den Wachmacher lieber zu einer anderen Zeit zu sich nehmen.
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
In Personalabteilungen trudeln täglich viele Bewerbungen ein. Da gilt es, aufzufallen. Mit einem kleinen Detail in Ihrem Lebenslauf bleiben Sie in Erinnerung.
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere
Haben Sie Geschwister oder sind Sie Einzelkind? Eine Studie zeigt, dass sich die Geburtenfolge durchaus auf den beruflichen Weg auswirkt. 
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere

Kommentare