+
Ist die Arbeit im Team harmonisch, kann das viel Stress kompensieren. Feste Absprachen zur Zusammenarbeit helfen, die gute Stimmung in der Abteilung zu erhalten.

Regeln und Aktivitäten

Teamarbeit mit guten Strategien konstruktiv gestalten

Ein Unternehmen kann am besten von Mitarbeitern profitieren, die sich gegenseitig unterstützen. Doch Teamarbeit verlangt allen Beteiligten auch etwas ab, Konflikte sind nicht selten. Eine neue Broschüre gibt Tipps für die gute Zusammenarbeit.

Köln - Wenn die Zusammenarbeit im Team gut klappt, ist das in stressigen Zeiten für Mitarbeiter ungemein entlastend. Häufig läuft es aber nicht rund, und Konflikte im Team verlangsamen den Arbeitsprozess und stressen alle Beteiligten.

Das Projekt Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) gibt in einer neuen Broschüre Tipps, wie Teamarbeit konstruktiv gelingt:

Klare Absprachen

Der Vorgesetzte legt mit seinem Team am besten feste Regeln fest, wie man miteinander arbeiten möchte. Die Vereinbarungen sollten Abteilungen schriftlich fixieren. Das verhindert von Anfang an Missverständnisse und legt fest, wie Konflikte ausgetragen werden. Ein solcher Grundsatz kann zum Beispiel sein: Wir sind alle auf Augenhöhe und behandeln uns mit Respekt.

Gemeinsam reflektieren

Teams nehmen sich außerdem regelmäßig Zeit dafür, über die Zusammenarbeit zu reflektieren. Das können zum Beispiel ein paar Minuten in regelmäßig stattfindenden Meetings sein. Was ist gut gelaufen? Was eher nicht?

Gemeinsame Aktivitäten

Um den gegenseitigen Respekt zu fördern und Vertrauen aufzubauen, helfen Firmenfeiern, Ausflüge und Feierabendtreffs. Denn sie stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Im Dezember ist eh nicht mehr viel los auf dem Stellenmarkt? Trotzdem können Sie am Jahresende noch vieles in Sachen Bewerbung erledigen und später Zeit sparen.
Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Was intelligente Bewerber im Internet niemals tun würden
Personaler nutzen Facebook, Instagram und Co. schon längst für die Talentsuche. Das kann heikel werden - aber kluge Bewerber wissen, worauf es ankommt.
Was intelligente Bewerber im Internet niemals tun würden
Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze
Führungskräfte leiden unter Stress im Job genauso, wie andere Arbeitnehmer - sogar oft mehr, wie eine Untersuchung zeigt. Denn oftmals wird erwartet, dass sie mehr als …
Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet
Fangfragen gehören zu jedem Vorstellungsgespräch. Doch welche fiese Fragen erwarten Bewerber? Und wie beantworten sie diese am Besten?
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Kommentare