Katze Simon ist in den sozialen Medien ein Star.
+
Katze Simon ist in den sozialen Medien ein Star.

60.000 Dollar für gesponserte Videos

Tik-Tok Star: Diese Katze hat mehr als zwei Millionen Follower - und macht ihren Besitzer reich

Videos, Instagram-Account und unzählige Follower: Ungewöhnliche Fotos machten diese Katze zum Star. Auf Tik-Tok und Instagram begeistert sie das Netz.

  • Immer wieder erlangen Haustiere in den sozialen Medien weltweite Bekanntheit. 
  • Nun macht eine Katze mit ihrem ungewöhnlichen Leben Schlagzeilen.
  • Mit gesponserten Inhalten verdient sie pro Video bis zu 60.000 US-Dollar.

Gesponserte Videos, eigener Instagram-Account und Millionen Follower - Immer wieder bringt das Internet  ungewöhnliche Stars hervor. Nun sorgt eine Katze für Schlagzeilen. Mit mehr als 2,8 Millionen Followern und einem Verdienst von 60.000 US-Dollar für ein Video gehört Kater Simon zu den Top-Verdienern* unter den Haustieren. Innerhalb weniger Monate wurden die beiden zu Internetstars.

Tik-Tok Star: Besitzer wollte Katze abgeben

Den weltweiten Ruhm hat Kater Simon seinem Herrchen JJ Yosh zu verdanken. Seit 2016 lebt der Kater bei JJ Yosh. Doch zu Beginn hatten die beiden es nicht leicht. Kater Simon wollte sich nicht so recht an sein neues Zuhause gewöhnen. "Er ließ mich nicht in seine Nähe kommen, war sehr lautstark und wollte nicht aufhören zu miauen," verriet JJ Yosh gegenüber dem Business Insider.

Auch wegen seiner ständigen Reisen plagte ihn ein schlechtes Gewissen und das Gefühl, sich nicht ausreichend um den Kater kümmern zu können. Er fühlte sich überfordert und dachte sogar schon daran, Simon wieder abzugeben. "Ich war sehr viel unterwegs und dachte wirklich nicht, dass ich ein Haustier haben könnte", erzählte JJ Yosh.

Von der Hauskatze zum Social-Media Star

Zu dieser Zeit arbeitete JJ Yosh noch als Model und Schauspieler. Seine Abenteuerreisen finanzierte er mithilfe von Sponsoren und seiner eigenen Firma "Higher Earth Entertainment", die Filme und Dokumentationen produziert. Um seinem Kater etwas Abwechslung zu bieten und ihn an die Natur zu gewöhnen, begann JJ Yosh ihn auf seine Abenteuer mit zu nehmen.

Campingreisen, Kayakfahren und Kletterexpeditionen - auf Instagram dokumentierte JJ Yosh die gemeinsamen Ausflüge zu Orten wie dem Lake Tahoe und Rio Grande in den USA. Rasant stieg die Zahl der Abonnenten an - Immer mehr Menschen wollten Fotos und Videos der kleinen schwarzen Katze sehen. Mittlerweile haben die beiden knapp 300.000 Follower auf Instagram, auch unter dem Instagram Hashtag "#adventurecat" finden sich Hunderttausende Beiträge.

Auch interessant: Batmobil konfisziert: Beamte ziehen in Moskau schräges Gefährt aus dem Verkehr

So viel verdient Kater Simon

Heute kann JJ Yosh von den Ausflügen mit seiner Katze leben. Wem so viele Menschen in den sozialen Medien folgen, ist bei Sponsoren und Marken heiß begehrt. Die beiden besitzen Deals mit Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen *, darunter Firmen wie Procter & Gamble, PetSafe und der Samuel Adams Brauerei.

Auch einen Manager besitzen JJ Yosh und Simon, der Anfragen von Firmen verwaltet und Gagen aushandelt* - und die können sich sehen lassen! So verlangt das Paar für ein gesponserten Post auf Instagram mehr als 5.000 Dollar, für ein Video sogar 10.000 Dollar aufwärts. Doch Exklusivpartner müssen deutlich mehr zahlen - zwischen 10.000 bis 50.000 Dollar kostet eine Zusammenarbeit mit JJ Yosh und Simon.

Tik-Tok Star: Fans können ihr im Livestream folgen

Auf ihrem eigenen Tik-Tok-Account können Simons Fans dem Kater im Livestream folgen. @backpackingkitty kamen in nur sechs Monaten 2,1 Millionen Anhänger und über 45 Millionen Likes zusammen. "Wir nutzen Tik-Tok, um unsere Zuschauer für die anderen Social-Media-Auftritte zu begeistern. Wir sind gerade dabei, auch auf YouTube aktiv zu werden“, erzählt JJ Yosh.

Berühmt wollte JJ Yosh ursprünglich nicht durch seine Katze werden - das sei einfach durch Zufall passiert. "Er wird wirklich gut behandelt. Ich möchte ihm schlichtweg das beste Leben bieten, das er haben kann."

Im Video: Grumpy Cat ist tot - Social Media trauert um berühmte Katze

Zum Weiterlesen:  Coronavirus: So müssen sich Unternehmen auf den Ernstfall vorbereiten

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

lkn

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare