+
Im Gesundheitswesen arbeiten die meisten Beschäftigten mit befristeten Verträgen. Foto: Philipp Schulze

Top Five: Branchen mit den meisten Befristungen

Befristete Arbeitsverträge sind in vielen Wirtschaftszweigen weit verbreitet. Besonders Fachkräfte im Gesundheitswesen sind davon stark betroffen. In welchen Branchen solche Verträge ebenfalls häufig vorkommen, zeigt eine Rangliste.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Um bei den Personalkosten flexibel zu bleiben, beschäftigen viele Firma ihre Mitarbeiter nur für eine bestimmte Dauer. In welchen Wirtschaftszweigen gibt es die meisten befristeten Angestellten?

Platz 1: Gesundheits- und Sozialwesen (16 Prozent)

Platz 2: Erziehung und Unterricht (15 Prozent)

Platz 3: Verarbeitendes Gewerbe (14 Prozent)

Platz 4: Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz (12 Prozent)

Platz 5: Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung (8 Prozent)

Die Zahlen sind vom Statistischen Bundesamt, stammen von 2014 und beziehen sich auf den Anteil der befristet Beschäftigten ab 25 Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Wer denkt, das Bewerbungsgespräch sei an seiner Persönlichkeit gescheitert, der irrt oft. Der größte Fehler ist ein ganz anderer - und einfach zu vermeiden. 
Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Häufige Jobwechsel machen sich nicht gut im Lebenslauf? Diese Einstellung sollten Sie dringend überdenken, denn Firmentreue bringt ihnen einen großen Nachteil.
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Unternehmen versuchen mit Extraleistungen Arbeitnehmer zu werben. Dabei sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Jobanzeigen am häufigsten zu finden.
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen
Ein erfolgreiches Gespräch hängt in erster Linie davon ab, welche Fragen wir stellen. Das behauptet der Gründer eines erfolgreichen Startups - und verrät Tipps.
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen

Kommentare