Wer für die Karriere über Leichen geht

Berlin -  Was würden Sie alles für Ihren beruflichen Aufstieg tun? Nach einer weltweiten Umfrage von Monster.de lehnen die meisten Arbeitnehmer unethisches Verhalten ab. In einem Land allerdings herrschen weniger Skrupel.

Sechs Prozent würden schummeln, um im Job voran zu kommen. Nur vier Prozent würden sich auch mit dem Gesetz anlegen, wenn sie davon Vorteile hätten. Das berichtet meedia.de unter Berufung auf das Jobportal Monster.de.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Die meisten Befragten hielten allerdings nichts von solchem Verhalten. 86 Prozent weltweit und 88 Prozent in Deutschland gaben an, die Firmenrichtlinien immer einzuhalten. Deutschland und Mexiko liegen sogar gleichauf, wenn es um die Arbeitsmoral geht.

Die Niederländer allerdings sehen dies ein wenig anders: Zwölf Prozent würden es in Kauf nehmen, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Bleibt die Frage, ob dies der Karriere wirklich auf die Sprünge hilft?

kf

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Eine australische Schule lässt am "Girls & Boys-Day" alte Rollenklischees aufleben. In einem genialen Brief macht ein Vater daraufhin seinem Ärger Luft.
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird
Ehrgeiz und ein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind für Nachwuchskräfte unverzichtbar, um die Karriereleiter aufzusteigen. Zu viel Erwartungsdruck kann …
Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird
30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen
Ein Vorstellungsgespräch erfordert höchste Konzentration. Vor allem, wenn sich Personaler Fragen überlegen, die nicht alltäglich sind.
30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet
Fangfragen gehören zu jedem Bewerbungsgespräch. Doch welche fiese Fragen erwarten Bewerber? Und wie beantworten Sie diese am Besten?
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Kommentare