1. Startseite
  2. Leben
  3. Karriere

Urlaubsgeld 2021: Wie viele Mitarbeiter erhalten die Extra-Zahlung überhaupt noch?

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Geld liegt in einer Hand. Urlaubsgeld war früher in Unternehmen noch üblicher als heute.
Urlaubsgeld war früher in Unternehmen noch üblicher als heute. © Daniel Karmann/dpa

Urlaubsgeld zählte lange zum Standard bei Arbeitsverträgen. Wie viele Deutsche 2021 tatsächlich noch die Extra-Zahlung erhalten, lesen Sie hier.

Wer heutzutage noch Urlaubsgeld vom Arbeitgeber erhält, der kann sich wahrlich glücklich schätzen, denn es beschwert den Arbeitnehmern in der Regel eine satte Zusatzzahlung zum eigentlichen Entgelt.

Lesen Sie auch: Gehaltspoker: Angebot annehmen oder verhandeln? In diesem Fall lohnt es sich, hart zu bleiben

Urlaubsgeld: Rund die Hälfte der Deutschen erhält die Sonderzahlung

Das sogenannte 14. Monatsgehalt oder auch Urlaubsgratifikation wird meist im Juni oder Juli ausgezahlt und soll Arbeitnehmern eine Urlausreise ermöglichen. Tatsächlich erhalten jedoch nur 46 Prozent aller Beschäftigten in der Privatwirtschaft, also weniger als die Hälfte, Urlaubsgeld. Das hat eine aktuelle Online-Befragung des Internet-Portals Lohnspiegel.de ergeben, das vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. Für die Analyse wurden Angaben von mehr als 57.000 Beschäftigten im Zeitraum von Anfang Mai 2020 bis Ende April 2021 ausgewertet.

Gerade in der Coronakrise, in der viele unter den finanziellen Einbußen der Kurzarbeit leiden, ist das Urlaubsgeld für viele Beschäftigte wertvoller denn je. Die größten Chancen darauf haben der Umfrage zufolge Mitarbeiter in tarifgebundenen Unternehmen der Privatwirtschaft. Hier erhalten satte 73 Prozent Urlaubsgeld, während nur 35 Prozent der Beschäftigten in Unternehmen ohne Tarifvertrag die Gratifikation erhalten.

Lesen Sie auch: Sie wollen mehr Gehalt? Dann sollten Sie diese zwei Wörter nie zu Ihrem Chef sagen

Wie hoch ist das Urlaubsgeld?

Je nach Branche kann die Höhe des Urlaubsgeld sehr unterschiedlich ausfallen. So erhalten Beschäftigte in der mittleren Vergütungsgruppe 2021 als tarifliches Urlaubsgeld zwischen 155 und 2.558 Euro, teilt die Hand-Böckler-Stiftung weiter mit (ohne Berücksichtigung von Zulagen/Zuschlägen, bezogen auf die Endstufe der Urlaubsdauer).

Am wenigsten Urlaubsgeld bekommen demnach Beschäftigte in der Landwirtschaft und im Hotel- und Gaststättengewerbe, während die höchsten Zahlungen unter anderem in der Holz- und Kunststoffverarbeitung, der Metallindustrie, im Kfz-Gewerbe, im Versicherungsgewerbe und im Einzelhandel gezahlt werden. (as)

Mehr zum Thema: Gehalt: Das sind die Top 20 Arbeitgeber - Sie zahlen in Deutschland am meisten.

Sie möchten keine Gehaltstipps mehr verpassen?

Hier können Sie unseren Karriere-Newsletter abonnieren

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Auch interessant

Kommentare