Beschäftigte halten Arbeitgeber für familienfreundlich

Berlin - Die Mehrheit der Beschäftigten in Deutschland hält ihren Arbeitgeber für familienfreundlich. Das geht aus einer repräsentativen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor.

56 Prozent sind der Meinung, dass ihr Arbeitgeber versuche, auf die familiäre Situation Rücksicht zu nehmen. Nach Angaben der Befragten bieten viele Arbeitgeber flexible Arbeitszeiten (39 Prozent) sowie Teilzeitarbeitsplätze (32 Prozent) an. Der Aussage “Mein Arbeitgeber steht auf dem Standpunkt, Familie ist Privatsache und darf die betrieblichen Abläufe nicht beeinflussen“ stimmte rund jeder Vierte zu (23 Prozent).

Für die Erhebung wurden 1757 Personen ab 16 Jahren befragt. Auftraggeber war das Unternehmen Vorwerk in Wuppertal.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
München - Generell geht es den Arbeitgeber nichts an, woran ein Arbeitnehmer erkrankt ist. Allerdings darf er unter Umständen sogar einen Detektiv beauftragen, um …
Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
Fast jeder Zweite surft während der Arbeitszeit privat
Gerade jüngere Menschen sind es gewohnt, privat den ganzen Tag online zu sein. Viele lesen auch dann Mitteilungen von Familie und Freunden, wenn sie bei der Arbeit sind. …
Fast jeder Zweite surft während der Arbeitszeit privat
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie
Ob ein Master in Wirtschaftspsychologie, ein Bachelor in Management und Recht oder einen englisch sprachigen Master in Biologie - diese neuen Studiengänge machen es …
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie

Kommentare