+
Kick für den Arbeitstag: Eine Tasse Kaffee schadet nicht. Foto: Arno Burgi

Vier Tassen Kaffee pro Arbeitstag sind okay

Morgens, mittags, nachmittags - und zwischendurch geht auch noch eine Tasse. Die Rede ist von Kaffee - eins der beliebtesten Getränke auf der Arbeit. Doch wie viel darf es sein?

Bonn (dpa/tmn) - Kaum eine Pause ohne Gang zur Kaffeemaschine - so geht es vielen Berufstätigen. Doch wie viel Kaffee ist eigentlich ungesund?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, sich auf drei bis vier Tassen pro Tag zu beschränken. Übrigens: Lange ging man davon aus, dass Koffein dem Körper Flüssigkeit entzieht. Es kann im Gegenteil aber wie jedes andere Getränk bei der Flüssigkeitsbilanz mitgerechnet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt
Wissenschaftler haben in einer Langzeitstudie herausgefunden, welches der stressigste Job der Welt ist. Mit dem Ergebnis hätten wohl viele nicht gerechnet.
Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Spazieren oder lieber daheim Tee trinken? Wenn Arbeitnehmer krank sind, glauben viele, nicht mehr hinausgehen zu dürfen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wie schlau sind Sie? Ein kurzer Test soll Ihnen verraten, wie es um Ihre Intelligenz bestellt ist. Dabei erscheinen die Fragen einfacher, als sie wirklich sind.
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben
Wer einen Zahnersatz anfertigt, darf sich keine Fehler erlauben. Schließlich ist die Produktqualität für das Wohlbefinden des Patienten entscheidend. Daher gilt für …
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben

Kommentare