+
Bei Visitenkarten ist Nachlässigkeit tabu.

Visitenkarten müssen tipptopp sein

Essen - Bei Visitenkarten ist Nachlässigkeit tabu. Ihre Gestaltung lässt auf Professionalität schließen - oder eben nicht. Lesen Sie hier die Do´s und Don´ts in Sachen Visitenkarte:

“Bloß nicht am Bahnhof am Automaten ausdrucken“, warnt der Etikette-Trainer Hans-Michael Klein. “Und keine handschriftlichen Änderungen!“ Die seien allenfalls im äußersten Notfall gestattet, erläutert der Vorsitzende der Deutschen Knigge Gesellschaft. In Ordnung ist dagegen, zum Beispiel die eigene Handynummer per Hand auf der Rückseite zu notieren. “Das ist wie eine persönliche Widmung, da weiß der Empfänger, dass nicht jeder sie bekommt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwalt erklärt: Diese Verhaltensweisen können den Job kosten
Eine Kündigung ist oft die Quittung für unrühmliches Verhalten gegenüber der Firma. Doch welche Aktionen rechtfertigen eine Entlassung? Ein Anwalt klärt auf.
Anwalt erklärt: Diese Verhaltensweisen können den Job kosten
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Eine australische Schule lässt am "Girls & Boys-Day" alte Rollenklischees aufleben. In einem genialen Brief macht ein Vater daraufhin seinem Ärger Luft.
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird
Ehrgeiz und ein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind für Nachwuchskräfte unverzichtbar, um die Karriereleiter aufzusteigen. Zu viel Erwartungsdruck kann …
Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird
30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen
Ein Vorstellungsgespräch erfordert höchste Konzentration. Vor allem, wenn sich Personaler Fragen überlegen, die nicht alltäglich sind.
30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen

Kommentare