+
Ausbildung heißt vor allem auch Spaß - und das war auf der IHK jobfit! Ausbildungsmesse am 31. Oktober 2015 deutlich zu sehen.

Ausbildungsmesse

Volles Haus bei der IHK jobfit!

Ganz schön was los: Riesiger Andrang herrschte bei der IHK jobfit! Ausbildungsmesse 2015 im MVG Museum.

Den Traumjob finden

Gfoid ma! Die Ausbildungsmesse war ein voller Erfolg!

Fast 100 Aussteller und mehr als 200 Ausbildungsangebote mit einem vielseitigen Rahmenprogramm warteten auf die rund 3.100 Besucher. Die Ausbildungsmesse IHK jobfit! wurde durch die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern in Kooperation mit der Agentur für Arbeit München veranstaltet und bot am 31. Oktober 2015 allen Ausbildungsinteressierten die Möglichkeit, sich über Ausbildungsberufe und Berufsbilder zu informieren. Es konnten dabei erste Kontakte zu interessanten und geprüften IHK-Ausbildungsbetrieben geknüpft werden. Hunderte Jugendliche strömten durch die Halle und interessierten sich sehr für die Informationsstände der Aussteller. Die Schüler nutzten die Gelegenheit, mit Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich über Ausbildungsberufe zu informieren. Auch Eltern hatten die Möglichkeit, sich am InfoPoint beraten zu lassen, wie sie ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können. Während interessanter Vorträge konnten sich die Jugendlichen rund um Ausbildung, Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräch nützliche Tipps holen. Echte Azubis berichteten auf Augenhöhe direkt aus ihrem Ausbildungsalltag.

Tipps für interessierte Bewerber

Professionelles Fotoshooting für die perfekte Bewerbung.

Die Messe stand ganz im Zeichen der Interaktivität: Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren wurde groß geschrieben an den Messeständen. Eine bunte Vielfalt an Berufen war geboten: So konnten sich die Jugendlichen vom Groß- und Außenhandelskaufmann bis hin zum Friedhofsgärtner über alle möglichen Berufe informieren. Die über 3.000 ‎Besucher waren begeistert. Zum Beispiel auch vom Bewerbungsmappen-Check: Wer seine Bewerbungsunterlagen dabei hatte, konnte diese von Personalern überprüfen lassen. Auch Bewerbungsfotos konnte man vom ‎Profi-Fotografen anfertigen lassen. Styling-Tipps für das richtige Bewerbungsoutfit gab's gratis on top.

Mit am Start: YouTube-Star Freshtorge

YouTuber Freshtorge wollte sich die IHK jobfit! natürlich nicht entgehen lassen.

Auch für ihn ist eine gute Ausbildung unverzichtbar: YouTube-Star Freshtorge hatte beim Rundgang über die Messe großen Spaß. Der 27-Jährige ist ein deutscher Comedian aus Wesselburen, der durch seinen YouTube-Kanal "freshaltefolie" bekannt geworden ist. Wer wollte, konnte sich mit dem YouTube-Star ein persönliches Selfie sichern. Torge Oelrich, wie Freshtorge mit bürgerlichem Namen heißt, begann nach seinem Realschulabschluss eine Ausbildung zum Erzieher, die er erfolgreich abschloss. Er arbeitet heute neben seiner YouTube-Karriere an einer Grundschule. Martin Armbruster, Redakteur der IHK für München und Oberbayern, führte mit der Internet-Ikone im Vorfeld ein Interview:

Wie wird man YouTuber?
(lacht) Wenn es da ein Rezept dafür geben würde, wäre das nicht schlecht.

Wie sah denn Ihr Rezept aus?
Ich hatte ganz viel Glück. 2006, während der Fußball-WM hatte ich schon meinen YouTube-Kanal. Ich habe damals erste Filmchen gemacht – und die nur hochgeladen, weil ich die meinen Freunden zeigen wollte. Dann habe ich gemerkt, dass sich das noch andere anschauen. So kam es zur Idee, mal einen Sketch zu machen. Das war der reine Zufall. Zu der Zeit gab es nur zwei oder drei andere YouTuber. Die Leute hatten keine Wahl. Sie mussten mich angucken.

Und heute?
Heute ist das alles viel schwieriger. Es gibt Tausende Leute, die auf YouTube bekannt werden wollen.

Wie reagieren Sie auf der IHK jobfit!, wenn da ein Jugendlicher kommt: „Kein Bock auf Ausbildung. Ich werde gleich Youtuber“?
(Lacht) Oh, Gott, nein! Den werde ich mir schnappen. Ich kann dem dann meine Geschichte erzählen: Erst Realschulabschluss und dann habe ich meine Ausbildung angefangen.

Welche?
Zwei Jahre sozialpädagogischer Assistent und danach habe ich drei Jahre lang Erzieher gelernt. Während dieser Zeit lief es schon ziemlich gut mit meinem YouTube-Kanal, habe da schon Geld verdient. Ich hätte also auch sagen können: Ich wage das jetzt und setze alles auf eine Karte. Mir war es aber wichtig, meine Ausbildung zu Ende zu machen. Ich wollte ein zweites Standbein haben.

Das Ganze Interview kann man hier nachlesen.

Impressionen der IHK jobfit! Ausbildungsmesse

Messe zur Berufsorientierung findet auch 2016 wieder statt

Die IHK jobfit! ist eine Messe für Ausbildungsberufe und duale Studiengänge in Industrie, Dienstleistung und Handel mit renommierten Münchner Unternehmen verschiedenster Branchen. Diese Unternehmen aus München und Oberbayern präsentieren sich den interessierten Schülerinnen und Schülern der Vorabschlussklassen und Abschlussklassen aller allgemeinbildenden Schularten, stellen ihre aktuellen Ausbildungsangebote vor und informieren über die jeweiligen Ausbildungsberufe und duale Studiengänge in Industrie und Handel.

Die IHK jobfit! wird im Herbst 2016 erneut in München stattfinden.

Weitere Informationen gibt es hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie
Ob ein Master in Wirtschaftspsychologie, ein Bachelor in Management und Recht oder einen englisch sprachigen Master in Biologie - diese neuen Studiengänge machen es …
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Verstopfte Autobahnen, überfüllte Züge - für Millionen Erwerbstätige in Deutschland ist das Alltag auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Wahl des Verkehrsmittels haben Pendler …
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Kündigung nach Herausgabe von Patientendaten zulässig
Ärzte sowie dessen Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Wer dennoch mit Patientendaten fahrlässig umgeht, muss mit Konsequenzen rechnen. Diese können …
Kündigung nach Herausgabe von Patientendaten zulässig

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.