+
Wer vorhat, den Job zu wechseln, sollte sich seiner Sache wirklich sein. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Nichts überstürzen

Vor Jobwechsel Neues erstmal ausprobieren

Mal etwas ganz anderes machen - dieser Wunsch ist unter Berufstätigen nicht selten. Dem Chef von einem Tag auf den nächsten die Kündigung in die Hand zu drücken, ist aber das falsche Vorgehen.

Hamburg (dpa/tmn) - Ein Jobwechsel sollten Berufstätige nicht überstürzt angehen, empfiehlt die Berufsberaterin Jannike Stöhr in der Zeitschrift Brigitte (Ausgabe 20/2019). Sie rät Menschen, die umsteigen möchten, zunächst über ihre eigentlichen Beweggründe nachzudenken.

Wer zum Beispiel mit Kollegen oder Vorgesetzten nicht klarkommt, sollte das Gespräch suchen oder wenn möglich die Abteilung wechseln. Sind Berufstätige aber wirklich mit ihrem Job nicht glücklich, sollten sie eine Neuausrichtung Schritt für Schritt angehen. Stöhr empfiehlt, nicht von jetzt auf gleich zu kündigen, sondern neue Tätigkeiten erstmal auszutesten.

Neue Tätigkeiten in der Freizeit erproben

Das kann am Wochenende oder im Urlaub sein. Besonders viel Freiraum ergibt sich dafür, wenn man seine Arbeitszeit reduziert. Wer sich nach einer kreativen Tätigkeit sehnt, könne zum Beispiel anfangen, in der Freizeit Möbel zu restaurieren. Wer unterrichten möchten, kann mit einigen Stunden Nachhilfe beginnen.

Grundsätzlich ist es der Beraterin zufolge wichtig, dass der Job zu den eigenen Werten passt. Das kann etwa finanzielle Sicherheit sein oder der Wunsch, regelmäßig Neues zu lernen. Stöhr rät, eine eigene Werte-Hierarchie aufzustellen - und diese mit dem Job abzugleichen. Gibt es viele Überschneidungen, passt die Tätigkeit gut zu einem.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Überdosis genommen" - Frau begeht fatalen Fehler am Arbeitsplatz
Diese Frau hatte keinen guten Start im neuen Job: Als sie zwei Fläschchen verwechselte, brach in ihrer Firma das Chaos aus - und sie kann sich nicht erinnern.
"Überdosis genommen" - Frau begeht fatalen Fehler am Arbeitsplatz
Der gelbe Krankmeldungsschein steht vor dem Aus: Große Änderung ab 2021
Der Kopf dröhnt und die Nase läuft. An Arbeit ist heute nicht zu denken. Aber Achtung: Bei der Krankmeldung beim Arbeitgeber müssen Sie einige Fallstricke beachten.
Der gelbe Krankmeldungsschein steht vor dem Aus: Große Änderung ab 2021
Lösung: Hätten Sie sich auch blamiert?Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen
Sie hätten in dieser Folge von "Denn Sie wissen nicht, was passiert" abgeräumt, nicht wahr? Sie hätten die Antworten gewusst - oder etwa nicht? Hier erfahren Sie es.
Lösung: Hätten Sie sich auch blamiert?Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen
Das sind die Jobs mit dem geringsten Ansehen in Deutschland - ist Ihrer dabei?
Welchem Beruf gehen Sie nach? Je nachdem könnte es sein, dass Sie darin in Deutschland nicht sehr viel Ansehen genießen. Im Ranking erfahren Sie, welche Jobs kaum einer …
Das sind die Jobs mit dem geringsten Ansehen in Deutschland - ist Ihrer dabei?

Kommentare