+

Berufschancen im Wachstumsmarkt Wellness

Trotz Wirtschaftskrise: Der Wellness- und Gesundheitsmarkt wächst und schafft attraktive Arbeitsplätze. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet mit spezialisierten Fernlehrgängen zahlreiche Qualifikationsmöglichkeiten.

Der wachsende Druck in der Arbeitswelt, das steigende Durchschnittsalter und die immer größere Eigenverantwortung bei der Gesundheitsvorsorge sind die Push-Faktoren im Wellness- und Gesundheitssektor. 14 Prozent der deutschen Bevölkerung gehen regelmäßig Wellness-Aktivitäten nach und bescheren dem Markt einen Umsatz von rund 73 Milliarden Euro im Jahr. Für dieses Jahr wird ein Marktvolumen von 100 Milliarden Euro erwartet.

Einzelhandel, Hotellerie, Unternehmen sowie Fitnesscenter reagieren auf die große Nachfrage und erweitern ihr Angebot an Wellness-Dienstleistungen und -Produkten.

Damit Wellness nachhaltig Entspannung bringt, bedarf es professionellem Personal. An der Fernakademie für Erwachsenenbildung gibt es verschiedene Fernlehrgänge, die sich für eine solche Spezialisierung eignen.

„Wellness umfasst viele Bereiche, die wichtig für das Wohlbefinden sind – das reicht von gesunder Ernährung und Entspannungstechniken für den Körper bis hin zu sanften Heilmethoden“, so Dr. Martin Hendrik Kurz, Direktor der Fernakademie für Erwachsenenbildung. „Daher haben wir unser Weiterbildungsangebot für diesen Bereich breit aufgestellt.“

Fernlehrgang Ernährungsberater und Heilpraktiker

Umfassendes Fachwissen zu einer gesunden und präventiven Ernährung steht im Mittelpunkt des Fernlehrgangs Ernährungsberater/in. Die Teilnehmer erfahren unter anderem, wie sie übergewichtige Menschen kompetent durch eine Ernährungsumstellung begleiten. Der Kurs ist auch für Personen geeignet, die bereits im Gesundheitsbereich arbeiten und eine Zusatzqualifikation erwerben möchten oder eine berufliche Selbstständigkeit anstreben.

Auch Heilpraktiker profitieren aufgrund ihres ganzheitlichen Ansatzes von dem Wellnesstrend. Die Fernakademie für Erwachsenbildung bietet eine fundierte Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung zum Heilpraktiker an. Der Fernlehrgang behandelt alle prüfungsrelevanten Themengebiete wie Anatomie und Physiologie. Zusätzlich erarbeiten sich die Fernlernenden einen Überblick über wesentliche Naturheilverfahren.

Ausbildung zum Persönlichen Berater

Ebenso wie der umsichtige Umgang mit dem eigenen Körper ist für viele auch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben wichtiger Bestandteil einer gesunden Lebensweise. Um die persönliche Work-Life-Balance zu finden, nehmen immer mehr Menschen die Unterstützung eines Personal Coaches in Anspruch. Die Weiterbildung Psychologischer Berater / Personal Coach vermittelt mit umfassenden Beratungskompetenzen das fachliche Rüstzeug für eine berufliche Selbstständigkeit in diesem Bereich.

Weitere Lehrgangsangebote in der ersten Jahreshälfte umfassen den Fernlehrgang Fachpraktiker für Massage, Prävention und Wellness. Der Kurs bildet zur Fachkraft für die Gesundheitsbranche weiter und vermittelt Fachwissen zu Massagetechniken, Präventionsübungen und Wellnessanwendungen. (Fernakademie für Erwachsenenbildung)

Die Fernakademie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Nicht immer verstoßen Stellenanzeigen, in der Mitarbeiter eines bestimmten Geschlechts gesucht werden, gegen die Gleichstellung. Das haben Richter entschieden.
Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Nicht nur Bewerber fallen bei Vorstellungsgesprächen negativ auf. Auch Arbeitgeber leisten sich gerne einen Fauxpas - und das kann unangenehme Folgen haben.
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Sie wollen in Ihrer Firma mehr mitbestimmen? Dann sehen Sie sich einmal diese Unternehmen an. Hier haben Mitarbeiter in vielen Bereichen das Sagen.
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet …
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Kommentare