Erstickungsgefahr! Diese Süßigkeit sollten Sie sofort aus der Reichweite von Kindern entfernen

Erstickungsgefahr! Diese Süßigkeit sollten Sie sofort aus der Reichweite von Kindern entfernen
+
Im Berufsinformationszentrum können Sie sich über viele Berufswege informieren.

Was will ich später mal werden?

Welcher Beruf ist der richtige für mich?

  • schließen

"Was ich später mal werden will? Woher soll ich das denn wissen?!" Wenn es Ihnen auch so ergeht, finden Sie hier heraus, wie Sie diese Fragen beantworten können.

Früher oder später müssen Sie sich für einen Beruf entscheiden. Die Sache ist nur die: Es gibt unzählige Möglichkeiten! Wie soll man sich da entscheiden? Woher soll man wissen, in welcher Tätigkeit man die nächsten Jahre aufblüht, welche man als sinnstiftend empfindet, wo man täglich gerne hingeht, statt sich nur hinzuschleppen?

Die enorme Auswahl führt zu Unsicherheit - das ist dasselbe Prinzip wie im Supermarkt: Von zu viel Auswahl fühlt man sich überrannt und überfordert und kauft am Ende gar nichts, weil das Auswählen so viel Energie kostet. Und bei einer so wichtigen Entscheidung wie der Berufswahl hat man natürlich besonders große Angst, sich falsch zu entscheiden. Manche haben seit ihrer Kindheit zwar eine Vorstellung, aber die besteht aus Sängerin, Dinosaurierforscher oder Meerjungfrau - Berufe, in denen die Zukunft recht ungewiss ist.

Berufswahl: Was will ich später mal werden?

Wie das Berufsportal Karrierebibel.de schreibt, ist sich nur jeder zweite Schüler darüber im Klaren, welchen Beruf er später ausüben möchte. Und was ist mit der anderen Hälfte, warum weiß die es nicht? Der am häufigsten dafür genannte Grund sind fehlende Informationen. Doch gerade von Schülern, bei denen die Wahl zwischen Ausbildung und Studium bevorsteht, wird erwartet, dass sie wissen, wohin die Reise geht.

Die meisten Jugendlichen hegen jedoch nur ungefähre Vorstellungen: sich selbst verwirklichen, ein gutes Betriebsklima und natürlich gut bezahlt werden. Doch das hilft bei der großen Entscheidung nicht wirklich weiter.

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Wege, sich zu informieren

In der Schule werden die Kids nicht ausreichend informiert. Also: Informieren Sie sich einfach selbst! Dazu gibt es mehr Angebote, als man meint.

Das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Bundesagentur für Arbeit existiert genau zu diesem Zweck. Hier können Sie recherchieren und sich beraten lassen. Wenn Sie noch gar keine Vorstellung haben, können Sie hier Optionen sammeln.

Im  Internet gibt es unzählige Tests zum Thema: Welcher Beruf ist der richtige für mich? Wenn Sie sich durch mehrere durchgeklickt haben, überschneiden sich vielleicht ein paar Antworten und Sie haben eine erste Vorauswahl.

Unternehmen bieten oft Tage der offenen Tür oder Informationstage an, um jungen Menschen die möglichen Karrieren innerhalb des Betriebs näherzubringen.

Wenn Sie einen Beruf ins Auge gefasst haben, können Sie den Arbeitsalltag in einem Praktikum testen. Dabei erfahren Sie, welche Aufgaben mit dem Beruf verbunden ist und was alles auf Sie zukommen kann. Außerdem können Sie aus erster Hand Antworten auf Ihre Fragen erhalten.

Lesen Sie auch: Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar: "Die Mathematik aus der Schule nützt uns im Leben überhaupt nicht"

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Firma will Kennzeichnung: Frauen sollen in der Arbeit Anstecker tragen, wenn sie ihre Periode haben
Ein Geschäft in Japan hat für Frauen, die ihre Regel haben, den "Perioden-Anstecker" eingeführt. Die Aktion stößt auf wenig Gegenliebe - insbesondere im Netz wird …
Firma will Kennzeichnung: Frauen sollen in der Arbeit Anstecker tragen, wenn sie ihre Periode haben
Wer hat Vorrang bei der Urlaubsplanung?
Wer hat Vorrang bei der Urlaubsplanung?
Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln
Frauen sind im Beruf benachteiligt: Sie verdienen weniger und besetzen seltener Führungspositionen. Nach eigener Aussage dürfen sie zudem öfter als Männer nicht von zu …
Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln
Weihnachtsfeier ist weder Recht noch Pflicht
Ob gemütlicher Jahresausklang oder Exzess bis in die Morgenstunden: Die Weihnachtsfeier im Job ist nicht für jeden etwas. Doch dürfen Partymuffel einfach zu Hause …
Weihnachtsfeier ist weder Recht noch Pflicht

Kommentare