+
Für Menschen mit Handicap ist es nicht einfach, eine Ausbildungsstelle zu finden. Nur wenige Unternehmen stellen sie ein. Foto: Stefan Puchner/dpa

Chancen-Ungleichheit

Wenige Betriebe bilden Jugendliche mit Handicap aus

Junge mit Menschen mit einer Behinderung haben es schwer im Leben. Nachteile erleiden sie vor allem beim Berufsstart. Einen großen Einfluss darauf haben kleine Betriebe, wie die jüngsten Zahlen verdeutlichen.

Köln (dpa/tmn) - Auszubildende mit Handicap gibt es längst nicht in allen Unternehmen. Im Jahr 2015 haben 11,9 Prozent der ausbildungsaktiven Firmen einen Menschen mit Behinderung ausgebildet, berichten die "Informationen aus dem Institut der Deutschen Wirtschaft Köln" (Ausgabe 6/2017).

Dabei gibt es deutliche Unterschiede je nach Firmengröße. Von den Firmen mit 250 Mitarbeitern und mehr bildeten 38 Prozent der Betriebe einen Jugendlichen mit Handicap aus - bei kleineren mit 1 bis 49 Mitarbeitern waren es 11,1 Prozent. Die Zeitschrift bezieht sich auf Daten des IW-Personalpanels, einer Befragung von 1119 Unternehmen zwischen Juli und September 2015.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Sommer zum Schutz vor Sonne lange Kleidung tragen
Wer im Freien körperliche Arbeit verrichtet, hat es besonders im Sommer nicht leicht. Dabei belastet nicht nur die Hitze den Kreislauf, sondern auch die Strahlung der …
Im Sommer zum Schutz vor Sonne lange Kleidung tragen
Der richtige Umgang mit Überstunden in harten Zeiten
Ob unbezahlt oder mit Zeitausgleich: Überstunden gehören in vielen Unternehmen zum Arbeitsalltag. Nicht immer sind die rechtlichen Rahmenbedingungen klar - umso …
Der richtige Umgang mit Überstunden in harten Zeiten
Darf ich mein Diensthandy auch privat nutzen?
Auch im Beruf ist das Smartphone zum ständigen Begleiter geworden. Deshalb stellen viele Unternehmen eigens für die Arbeit Diensthandys für ihre Mitarbeiter zur …
Darf ich mein Diensthandy auch privat nutzen?
Wie viel Überwachung durch den Arbeitgeber ist erlaubt?
E-Mails, der Aufenthaltsort und vielleicht sogar den Gesundheitszustand. Noch nie hatten Arbeitgeber so viele Möglichkeiten wie heute, Mitarbeiter zu überwachen. Erlaubt …
Wie viel Überwachung durch den Arbeitgeber ist erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.