+
Es ist erschreckend, wie viele Möglichkeiten sich Arbeitgebern bieten, ihre Mitarbeiter zu überwachen.

Erschreckend

Wenn Sie dieses Programm nutzen, kann der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe live mitlesen

  • schließen

Es klingt erschreckend: Ein ehemaliger Mitarbeiter einer Softwarefirma bestätigte, dass bei der Verwendung ihres Programms der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe lesen kann.

Und dabei handelt es sich um nichts anderes als die G Suite von Google. Dies ist ein kostenpflichtiges Paket, dass verschiedene Programme wie Google Mail, Google Tabellen, Google Drive oder den Google Kalender enthält. Der ehemalige Mitarbeiter Micheal Shelton berichtete in einem Blog-Beitrag, welche Informationen Chefs sich ziehen können und wie lückenhaft die Verschlüsselung der Daten teilweise ist.

Vorsicht: In diesem Programm können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter überwachen

Dabei kommt es laut Shelton darauf an, welche Version der G Suite benutzt wird. Je nachdem hat der Chef nämlich einen umfangreicheren Zugriff auf die Daten. Die drei Kern-Versionen sind die G Suite Basic, G Suite Business und die G Suite Enterprise. Die größten Möglichkeiten bieten sich Arbeitgebern demnach mit der G Suite Enterprise, die mit mehr Speicherkapazität und einer größeren Auswahl an Analyse- und Organisations-Tools aufwartet. Danach folgt die Business-Version und am wenigsten Möglichkeiten zur Überwachung bietet die Basic-Version.

Aber was genau ist unter Überwachungsmöglichkeiten zu verstehen? Shelton erklärt in seinem Blog-Beitrag: "Es ist wichtig zu beachten, dass Ihr Administrator Zugriff auf alle Daten hat, die Sie in diesem Konto speichern, einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse." Sogar auf E-Mail-Entwürfe hätte der Arbeitgeber Zugriff, wenn er wollte und könnte sie quasi live mitlesen.

Zudem könne der Chef beziehungsweise der Administrator in der G Suite sehen, wer welche Dokumente bearbeitet oder auch nur angesehen hat, und sich sogar Push-Benachrichtigungen für ein bestimmtes Mitarbeiterverhalten einrichten.

Auch interessant: Mit diesen genialen E-Mail-Tricks wirken Sie im Job professioneller.

Lückenhafte Verschlüsselung bei Google kann Mitarbeitern zum Verhängnis werden

Das Problem mit der Überwachung geht aber nicht nur vom Arbeitgeber, sondern auch von Google selbst aus, wie Shelton meint: "Dokumente in Ihrer G Suite-Domain sind nicht vollständig verschlüsselt, was bedeutet, dass Google über alles verfügt, was zum Lesen Ihrer Daten erforderlich ist." In bestimmten Fällen könne der Internet-Riese die Daten sogar an Regierungsbeamte weitergeben, wenn er gesetzlich dazu verpflichtet ist.

Mitarbeitern bleiben bei der Verwendung der G Suite nicht viele Möglichkeiten zur Gegenwehr. Deshalb sollten Angestellte im Hinterkopf behalten, dass E-Mails, selbst wenn sie nicht abgesendet oder gelöscht wurden, eingesehen werden können und dementsprechend vorsichtig handeln.

Lesen Sie auch: Personaler schickt Bewerberin (25) fiese E-Mail - doch sie rächt sich.

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Am Ende des Vorstellungsgesprächs stellt die Personalerin eine Frage, die die Bewerberin vor den Kopf stößt - und deren Antwort sie letztendlich den Job kostet.
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Diese Sternzeichen sind die besten Kollegen - ist Ihres dabei?
Mit manchen Kollegen kommen Sie besser zurecht als mit anderen - logisch. Doch das liegt nur an der Sympathie - oder spielen etwa auch noch andere Faktoren eine Rolle?
Diese Sternzeichen sind die besten Kollegen - ist Ihres dabei?
Ihr Urlaub kann bei langer Krankheit einfach verfallen - auch ohne Warnung
Urlaub mit ins nächste Jahr nehmen? Das können Arbeitnehmer nur in Ausnahmefällen. Einer davon ist lange Krankheit. Doch auch hier gibt es Grenzen, zeigt ein Urteil.
Ihr Urlaub kann bei langer Krankheit einfach verfallen - auch ohne Warnung
Überraschend: Das ist Ihnen trotz Krankschreibung alles erlaubt
Darf ich zum Einkaufen oder ins Kino, wenn ich krankgeschrieben bin? Viele Mitarbeiter denken, sie müssten bei Krankheit das Bett hüten. Doch das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das ist Ihnen trotz Krankschreibung alles erlaubt

Kommentare