+
Wenn jüngere Kollegen befördert werden und man selbst leer ausgeht, ist der Frust groß. Betroffene Mitarbeiter sollten dem Konkurrenten dennoch ihre Unterstützung anbieten. Foto: Silas Stein/dpa

Auf Stärken konzentrieren

Wenn Jüngere auf der Karriereleiter überholen

Sich im Job zu behaupten, fällt so manchem schwer. Wenn dann auch noch jüngere Kollegen die Beförderung erhalten, kann das entmutigend sein. Ein paar lehrreiche Tipps.

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn Jüngere im Job an einem vorbeiziehen, kann das ein frustrierendes Erlebnis sein. Wichtig ist in so einer Situation, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren, heißt es in der Zeitschrift "Emotion" (Ausgabe 6/2017).

Jetzt mit doppeltem Einsatz um eine eigene Beförderung zu kämpfen, birgt oft viel Frustrationspotenzial. Besser ist es dann, Jüngere an der eigenen Expertise teilhaben zu lassen. Allein durch diese Haltung werde man häufig viel positive Resonanz erfahren, sagt Claudia Willer, Coach in München.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles
Sie wollten schon immer mal wie James Bond arbeiten? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu: Ein Ex-Spion verrät, wie Sie sich nichts mehr notieren müssen.
Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles
Ist mein Job der richtige? Diese acht Fragen zeigen es Ihnen
Der Chef ist mal wieder doof, die Kollegen nerven? Jeder kennt diese Tage, an denen er am liebsten alles hinwerfen würde. Doch ist eine Kündigung sinnvoll?
Ist mein Job der richtige? Diese acht Fragen zeigen es Ihnen
Schlafforscher: Müde Menschen verhandeln schlechter
Bei schweren Verhandlungen ist oft Audauer gefragt. Doch werden bis spät in die Nacht Gespräche geführt, kommt selten das beste Ergebnis zustande. Schlafforscher …
Schlafforscher: Müde Menschen verhandeln schlechter
Sexuelle Belästigung im Job erfordert Konsequenzen
Der Skandal um Hollywood-Filmproduzent Weinstein wühlt nicht nur die Unterhaltungsbranche in den USA auf. Mit dem Hashtag #MeToo berichten Millionen Frauen von sexueller …
Sexuelle Belästigung im Job erfordert Konsequenzen

Kommentare