+
Wenn jüngere Kollegen befördert werden und man selbst leer ausgeht, ist der Frust groß. Betroffene Mitarbeiter sollten dem Konkurrenten dennoch ihre Unterstützung anbieten. Foto: Silas Stein/dpa

Auf Stärken konzentrieren

Wenn Jüngere auf der Karriereleiter überholen

Sich im Job zu behaupten, fällt so manchem schwer. Wenn dann auch noch jüngere Kollegen die Beförderung erhalten, kann das entmutigend sein. Ein paar lehrreiche Tipps.

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn Jüngere im Job an einem vorbeiziehen, kann das ein frustrierendes Erlebnis sein. Wichtig ist in so einer Situation, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren, heißt es in der Zeitschrift "Emotion" (Ausgabe 6/2017).

Jetzt mit doppeltem Einsatz um eine eigene Beförderung zu kämpfen, birgt oft viel Frustrationspotenzial. Besser ist es dann, Jüngere an der eigenen Expertise teilhaben zu lassen. Allein durch diese Haltung werde man häufig viel positive Resonanz erfahren, sagt Claudia Willer, Coach in München.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An diesem Logik-Rätsel verzweifeln die meisten - Sie auch? 
Haben Sie noch Reserven für ein kleines Rätsel? Dann strengen Sie Ihre Gehirnzellen kräftig an, denn an diesem Rätsel scheitern die meisten Menschen.
An diesem Logik-Rätsel verzweifeln die meisten - Sie auch? 
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
Stress ist etwas, das man sich nur selbst machen kann. Dieses Sprichwort bewahrheitet sich auch am Arbeitsplatz. Aber zum Glück gibt es einige Strategien, wie sich …
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
Wenn wir miteinander sprechen, kann es schon mal Missverständnisse geben. Das liegt meist an einem kleinen Fehler, den jedoch selbst die besten Redner begehen.
In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
Gehalt: Wie viel verdienen Erzieher in Deutschland?
Erzieher verdienen viel zu wenig für ihren anstrengenden Job, sagen viele. Doch wie hoch ist ihr Gehalt wirklich? Das erfahren Sie hier.
Gehalt: Wie viel verdienen Erzieher in Deutschland?

Kommentare