+
Mit einem Bachelor haben die meisten Studenten im vorigen Jahr abgeschlossen. Foto: Alaa Badarneh

Zahl der Hochschulabsolventen steigt weiter

Wiesbaden (dpa) - Immer mehr junge Menschen in Deutschland machen einen Hochschulabschluss. Fast jeder Zweite von ihnen hat im vergangenen Jahr mit dem Bachelor abgeschlossen.

In Deutschland gibt es immer mehr Akademiker. Die Zahl der Absolventen an Unis und Fachhochschulen ist im Prüfungsjahr 2013 im zwölften Jahr in Folge gestiegen. 436 400 Männer und Frauen haben eine Abschlussprüfung bestanden. Das waren sechs Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag (12. September) mitteilte.

Die Mehrzahl der Hochschulabsolventen (221 587) waren wieder Frauen. Dies ist bereits seit 2006 so. 41 300 Absolventen hatten eine ausländische Staatsangehörigkeit.

Die größte Gruppe der Absolventen (47,5 Prozent) erwarb einen Bachelorabschluss, gefolgt vom Master (18,0 Prozent) und den traditionellen universitären Abschlüssen wie Diplom (14,7 Prozent). 6,3 Prozent schlossen eine Promotion ab. Einen herkömmlichen Fachhochschulabschluss erreichten 4,0 Prozent. 9,5 Prozent schafften eine Lehramtsprüfung - wobei die Abschlüsse unterschiedlich sind.

Rund ein Drittel der Examen wurde in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt. Fast jeder Fünfte schloss ein Studium in den Ingenieurwissenschaften ab. 18,0 Prozent beendeten erfolgreich ein Studium in Sprach- und Kulturwissenschaften und 17,0 Prozent in Mathe und Naturwissenschaften. Knapp sechs Prozent der Hochschulabgänger gelang der Abschluss in Medizin und den Gesundheitswissenschaften. Die übrigen Absolventen verteilen sich auf eine Reihe von Fächern.

Zum Prüfungsjahr 2013 zählen die Statistiker das Wintersemester 2012/13 und das Sommersemester 2013.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein
Im Anschreiben präsentieren sich Bewerber von ihrer besten Seite. Doch wegen eines "ungeschriebenen Gesetzes" könnten viele ihre Chance auf den Job verpassen.
Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein
Mitarbeiter sollten neue Technik erstmal testen
Mit viel Routine fällt die Arbeit leichter. Doch es gibt nur wenig Jobs, in denen sich die Arbeitsweisen nicht irgendwann verändern. Vor allem durch die Digitalisierung …
Mitarbeiter sollten neue Technik erstmal testen
Vorsicht: In diesen Fällen droht eine ordentliche Kündigung
Wenn Mitarbeitern eine Kündigung ins Haus flattert, handelt es sich meist um eine ordentliche Kündigung. Welche Gründe es dafür geben kann, erfahren Sie hier.
Vorsicht: In diesen Fällen droht eine ordentliche Kündigung
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung
Um gut zu verdienen, müssen Berufstätige nicht unbedingt studieren. In vielen Berufen winkt bereits kurz nach der Ausbildung ein dickes Einstiegsgehalt.
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.