Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen

Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen
+
Den Job wechseln, ohne dass der Chef es merkt? Dann sollten Sie andere Gründe für ein Zwischenzeugnis angeben.

Jobwechsel

Wie Sie ein Zwischenzeugnis bekommen, ohne sich verdächtig zu machen

  • schließen

Wer sich auf eine neue Stelle bewirbt, braucht dafür im Idealfall ein Zwischenzeugnis. Doch wie bekommt man das, ohne dass Chef und Kollegen etwas ahnen? 

Langweilige Aufgaben, ein unfairer Chef oder die schlechte Bezahlung: Gründe für einen Jobwechsel gibt es genug. Doch wer sich nach einer neuen Stelle umsieht, will das seinem Vorgesetzten sicher nicht auf die Nase binden. Und wenn Kollegen davon erfahren, ist die Gefahr ebenso groß, dass der Chef früher oder später etwas mitbekommt. Nur: Wie bekomme ich ein Zwischenzeugnis für meine Bewerbungen, ohne mich verdächtig zu machen?

Zwischenzeugnis: Bei diesen Gründen schöpft niemand Verdacht

Wer ein Zwischenzeugnis vom Vorgesetzten verlangt, braucht dies im Grunde nicht zu erklären - so sehen das auch die meisten Arbeitsrichter. Doch Ihr Chef wird sich sicher denken können, wozu Sie es brauchen. Wer das verhindern will, sollte sich einen anderen Grund überlegen, den er angeben möchte. Das könnte zum Beispiel sein: 

  • Wechsel des Vorgesetzten (in diesem Fall sollten Sie immer ein Zwischenzeugnis verlangen)
  • eine längere Auszeit vom Job, wie eine bevorstehende Elternzeit
  • ein neuer Aufgabenbereich
  • Abteilungswechsel / Versetzung
  • Schließung eines Betriebsteils
  • wenn Sie schon lange im Unternehmen sind, ohne je eine Beurteilung erhalten zu haben
  • Aufnahme eines Bankkredits

Einen rechtlichen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis - wie beim endgültigen Arbeitszeugnis - haben Sie zwar nicht, doch wenn ein "berechtigtes Interesse" für den Arbeitnehmer besteht, können Sie es grundsätzlich einfordern. Entscheidend ist auch, ob im Tarifvertrag, wie dem des öffentlichen Dienstes, entsprechende Bestimmungen festgelegt sind.

Video: Benimmcheck: Bewerbung

Auch interessant: Das sind die meistgestellten Fragen zur Kündigung

Deshalb sollten Sie sich unbedingt ein Zwischenzeugnis ausstellen lassen

Steht ein Jobwechsel an, sollten Sie auf jeden Fall versuchen ein Zwischenzeugnis zu bekommen, denn das kommt bei Bewerbungen gut an, wie Karrierecoach Walter Feichtner, gegenüber ntv bestätigt: "Wer sich damit aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus bewirbt, ist im Vorteil" - schließlich weisen die wenigsten festangestellten Bewerber eine solches vor. Dieser Punkt kann also an Sie gehen!

Auch beim Zwischenzeugnis genau auf den Inhalt achten

Wenn Sie Ihr Zwischenzeugnis dann schließlich in Händen halten, sollten Sie genau auf den Inhalt achten, damit es nicht zu Ihrem Nachteil ausfällt. Auf was Sie beim Zwischenzeugnis und auch beim Arbeitszeugnis achten müssen, lesen Sie hier. 

Von Andrea Stettner

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern von der Berufswahl überzeugen
Der eigene Traumjob entspricht nicht immer den Vorstellungen der Eltern. Schnell wird der Wunschberuf als Luftschloss abgetan. Wie junge Menschen ihre Entscheidung mit …
Eltern von der Berufswahl überzeugen
Wer beim Kritisieren diesen Fehler macht, schießt sich ins Aus
Kritik an anderen geht oft leicht über die Lippen - Kritik einstecken ist dagegen schwerer. Wie also spricht man Kritik aus, dass sie vom Gegenüber angenommen wird?
Wer beim Kritisieren diesen Fehler macht, schießt sich ins Aus
Wenn Ihr Chef diesen harmlosen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden
Achtung: Wenn Ihr Vorgesetzter mit dieser Floskel um die Ecke kommt, sollten Sie lieber wachsam sein. Denn wer sie für voll nimmt, könnte böse auf die Nase fallen.
Wenn Ihr Chef diesen harmlosen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden
Mit Kommunikationsregeln die Lärmbelastung im Büro mindern
Vor allem im Großraumbüro kann es schon mal laut und hektisch zugehen. Wenn die individuelle Arbeit darunter leidet, ist es sinnvoll, einige Regeln aufzustellen.
Mit Kommunikationsregeln die Lärmbelastung im Büro mindern

Kommentare