+
Wer im Internet Ware auf Rechnung bestellt, sollte die Bezahlfristen gut prüfen. Foto: Arno Burgi

Intransparent und teuer

Kauf per Rechnung im Online-Shop: Auf Zahlfristen achten

Das Bezahlen per Rechnung ist bei vielen Online-Käufern beliebt. Doch ganz so unkompliziert wie erhofft, ist die Zahlart oft nicht. Wer etwa Zahlungsfristen übersieht, muss mit Mahngebühren rechnen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer online Ware bestellt und als Zahlungsart "per Rechnung" wählt, sollte die Vertragsbedingungen genau prüfen. Denn die Formel: erst die Ware, dann das Geld innerhalb von 14 Tagen überweisen, gilt längst nicht bei allen Händlern, fanden Verbraucherschützer heraus.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) hat 30 Online-Shops und 6 Zahlungsabwickler unter die Lupe genommen: Bei den Händlern variieren unter anderem die Bonitätsprüfung, der Versand der Rechnung - per Mail, Post oder Fax, sowie das Einkaufslimit - zwischen 20 Euro und 5500 Euro. Auch die Zahlungsfristen und das Mahnwesen waren nicht einheitlich.

Einen Grund dafür nennt die VZ NRW: Fast jeder dritte Shop engagiert mittlerweile externe Unternehmer, die die Bonität prüfen und die Rechnungsabwicklung betreuen. Die Verbraucherschützer kritisieren, dass die beliebte Zahlart für die Kunden durch die Fülle an Regeln zunehmend intransparent, kompliziert und teils sogar teuer wird. So lagen die Gebühren für die erste Mahnung je nach Shop zwischen 0 und 17 Euro. Bei einem Anbieter erhielt ein Kunde sogar eine kostenpflichtige Mahnung, obwohl er die Ware noch gar nicht erhalten hatte. Die Zahlungsfristen begannen teils ab sofort, teils erst nach 7 bis 30 Tagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung
Mehr Zeit fürs Kind, einen Angehörigen pflegen oder einfach mehr Freizeit: die Gründe für eine Teilzeit sind vielfältig. Sie müssen dem Arbeitgeber auch nicht genannt …
Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung
Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Ratternde Presslufthämmer, vorbeirauschender Verkehr oder einfach nur ständige Telefonate im Großräumbüro. Für Lärm am Arbeitsplatz gibt es unterschiedliche Ursachen. …
Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst im Frühjahr der Druck, die Winterspeck-Röllchen wieder loszuwerden. Von manchen Abnehm-Tipps sollte man sich aber besser nicht …
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer
Wenn eine Firma Gewinne erzielt, freuen sich die Aktionäre über steigende Aktienwerte. Allerdings zählt nicht nur die aktuelle Ausschüttung. Wichtig ist auch, das ein …
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer

Kommentare