+
Zwischen Köln und Dortmund könnte es auf der A1 am Wochenende wegen Baustellen zu Staus kommen. Foto: Marius Becker/ Archiv

Verkehr auf Schnellstraßen

Kaum Staugefahr auf den Autobahnen

Auf den deutschen Autobahnen wird laut ADAC-Prognose an diesem Wochenende weitgehend flüssiger Verkehr herrschen. Eine Ausnahme bilden zwei Strecken. Dort können die derzeitigen Baustellen für Staus sorgen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Entspannung auf den Autobahnen: Kommendes Wochenende (4. bis 6. November) erwarten der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) kaum Staus. Nur noch in Bayern und Baden-Württemberg sind rückreisende Herbsturlauber unterwegs.

Auf den Strecken im Süden dürfte es deshalb noch einmal voller werden. Auf anderen Routen, etwa der A 1 zwischen Köln und Dortmund oder der A 9 zwischen Leipzig und Berlin, kann es laut ADAC aufgrund von Baustellen etwas länger dauern. Die gute Nachricht lautet aber: Die Baustellen werden weniger. Mit Staus und Behinderungen müssen Autofahrer auf folgenden Strecken rechnen:

A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln - Saarbrücken, beide Richtungen
A 2 Oberhausen - Hannover - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
A 9 Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen
A 81 Singen - Stuttgart - Würzburg
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95 / B 2 Garmisch-Partenkirchen - München
A 96 Lindau - München
A 99 Umfahrung München

Auch in Österreich und der Schweiz rechnen die Autoclubs mit flüssigem Verkehr. Allerdings sollten Autofahrer im Hinterkopf behalten, dass der Winter langsam Einzug in einzelne Alpen-Regionen hält. Einige Alpenpässe sind schon dauerhaft gesperrt.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diese drei Spartipps haben Sie bestimmt noch nicht gedacht
Wer Single ist, hat oft mit den Lebenshaltungskosten zu kämpfen. Doch mit diesen drei schlauen Tricks sparen Sie richtig viel Geld.
An diese drei Spartipps haben Sie bestimmt noch nicht gedacht
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Ein Einkaufswagen, der durch den Supermarkt führt und aufpasst, dass Sie auch nichts vergessen – Das ist ab jetzt keine Zukunftsmusik mehr.
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Wer denkt, das Bewerbungsgespräch sei an seiner Persönlichkeit gescheitert, der irrt oft. Der größte Fehler ist ein ganz anderer - und einfach zu vermeiden. 
Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Häufige Jobwechsel machen sich nicht gut im Lebenslauf? Diese Einstellung sollten Sie dringend überdenken, denn Firmentreue bringt ihnen einen großen Nachteil.
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln

Kommentare