+
Wenn dem Kind das Karnevalskostüm plötzlich nicht mehr gefällt, sollten Eltern mit Verständnis reagieren. Foto: Soeren Stache

Keine Lust auf Karnevalskostüm: Kind darf auch so zur Feier

Auch wenn die Vorbereitungen groß waren: Am Tag der Karnevalsfeier möchten Kinder das selbst ausgesuchte Kostüm manchmal nicht mehr anziehen. Wie Eltern darauf reagieren können, erklärt eine Erziehungs-Expertin.

Fürth (dpa/tmn) - Schon Wochen vor dem Karneval hat sich das Kind ein Kostüm ausgesucht - und manchmal saß Mama sogar selbst an der Nähmaschine.

Umso größer ist dann die Verwunderung bei den Eltern, wenn es am Tag der Karnevalsfeier selbst plötzlich Geschrei gibt und der Nachwuchs das Kostüm partout nicht anziehen möchte. "Dann sollte man das Kind auch nicht dazu zwingen", rät Maria Große Perdekamp. Sie ist Leiterin der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Vielleicht können Eltern erst mal nur einen Teil des Kostüms anbieten - etwa einen Kopfschmuck. Und sie packen den Rest - oder auch das ganze Kostüm - einfach in die Tasche und nehmen es mit. "Wenn das Kind dann die anderen Kinder verkleidet sieht, möchte es sein Kostüm vielleicht doch auch anziehen", sagt Große Perdekamp.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erbschaftssteuer umgehen durch Schenkung: Was ist zu beachten?
In Deutschland fallen beim Erben Steuern an. Um diese zu umgehen, können Schenkungen zu Lebzeiten helfen, die Erbschaftssteuer zu umgehen. So funktioniert es.
Erbschaftssteuer umgehen durch Schenkung: Was ist zu beachten?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
München/Rosenheim - Paulaner-Spezi zählt zu den beliebtesten Cola-Mix-Marken in der Region München. Rund um Rosenheim wird ein Getränk vertrieben, dessen Flasche diesem …
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
2017 ist auch Greige ein Wohn-Trend
Der Farbforscher Prof. Axel Venn kann derzeit nicht den einen Farbentrend für die Einrichtung ausmachen. Er rechnet für 2017 sogar mit vier Strömungen: Schwarz-weiß, …
2017 ist auch Greige ein Wohn-Trend
Immobilie als Altersvorsorge: Worauf kommt es bei der Planung an?
Eine Immobilie muss man nicht immer selbst nutzen. Wer eine Wohnung oder ein Haus vermietet, kann es auch als private Altersvorsorge nutzen. Was sind die Risiken?
Immobilie als Altersvorsorge: Worauf kommt es bei der Planung an?

Kommentare