+
Eltern sollten mit ihren Kindern geduldig umgehen, wenn diese einen Sprachfehler haben. Foto: Jan Woitas

Kinder bei Sprachfehlern nicht ständig verbessern

Kinder müssen lernen. Das Tempo dabei ist individuell. Sollte es mit der Sprache hapern, müssen Eltern Geduld zeigen.

Hamburg (dpa/tmn) - Eltern sollten Kinder ausreden lassen, wenn sie beim beim Sprechen Fehler machen. "Wenn ein Kind andauernd korrigiert wird, ist es verständlich, dass es bald nichts mehr erzählen will", so Elisabeth Wildegger-Lack vom Deutschen Bundesverband der Sprachtherapeuten.

Besser als das Kind direkt zu verbessern, funktioniere das sogenannte korrektive Feedback. Sagt ein Kind beispielsweise "Wir gangen zum Kindergarten" - bauen Eltern vielleicht den Satz "Ja, wir gingen zum Kindergarten" ins Gespräch ein.

Generell sei die direkte Kommunikation der wichtigste Faktor beim Sprechenlernen, erläutert die Therapeutin in der Zeitschrift "Baby und Familie". "Nur durch Gespräche lernen Kinder Sprache."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf Rasen mit Raureif und Schnee nicht betreten werden?
Bei Frost und Schnee soll der Rasen in Ruhe gelassen werden. Das ist der Tipp vieler Hobbygärtner. Doch was ist da dran?
Darf Rasen mit Raureif und Schnee nicht betreten werden?
Flamingoblume nicht auf kalte Fliesen stellen
Tropisches Klima mag die Flamingoblume am liebsten. Soll die Pflanze zu Hause blühen, muss sie mit Wärme jeglicher Art verwöhnt werden.
Flamingoblume nicht auf kalte Fliesen stellen
Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent
Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum …
Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent
Der pflegearme Wacholder im Garten
Grünes fällt im grünen Garten wenig auf - bis der Winter kommt und Laubbäume und viele Sträucher kahl sind. Immergrün sind Nadelbäume wie der Wacholder. Sein Vorteil: Es …
Der pflegearme Wacholder im Garten

Kommentare