+
Betreungskosten für Kinder können nur unter bestimmten Bedingungen abgesetzt werden. Foto: Ralf Hirschberger

Kinderbetreuungskosten absetzen: Barzahlung zählt nicht

Betreuungskosten für Kinder können bedingt von der Steuer abgesetzt werden. Es kommt dabei auf bestimmte Parameter an. Wenn Bargeld fließt, sieht es schlecht aus.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern können Kosten für die Betreuung ihrer Kinder als Sonderausgaben bei der Steuer absetzen. Voraussetzung ist, dass die Eltern für die Betreuung der Kinder eine Rechnung erhalten haben und der Betrag auf das Konto der Kita beziehungsweise der Betreuungsperson überwiesen wurde.

"Eine Barzahlung zählt für die Steuer nicht". Das betont Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Der Bundesfinanzhof hatte dies bereits für die Jahre bis 2011 entschieden (Az.: III R 63/13). Auch nach geltender Rechtslage muss die Zahlung auf das Konto des Dienstleisters erfolgen. Zahlen die Eltern bar, werden die Kinderbetreuungskosten nicht anerkannt und Einsprüche zurückgewiesen. Dies geht aus einem Erlass der Finanzverwaltung hervor (FinBeh Hamburg S-2221-2012/38-52). "Eltern sollten die Rechnungen und Überweisungsbelege daher immer aufbewahren", empfiehlt Klocke. Im Zweifelsfall müssen die Aufwendungen gegenüber dem Finanzamt nachgewiesen werden.

Bei Überweisung auf ein entsprechendes Konto, können die Kinderbetreuungskosten zu zwei Dritteln, bis zu einem Höchstbetrag von 4000 Euro im Jahr steuerlich berücksichtigt werden. Die Regelung gilt für Kinder unter 14 Jahren, ausnahmsweise auch länger, wenn sich das Kind aufgrund einer Behinderung nicht selbst versorgen kann. Absetzbar sind zum Beispiel die Kosten für Kindertagesstätten, Kinderhorte oder Tagesmütter. Wird das Kind im eigenen Haushalt betreut, können die Aufwendungen beispielsweise als haushaltsnahe Dienstleistung abgesetzt werden. Der Steuerbonus wird in diesem Fall für 20 Prozent der Aufwendungen, maximal 4000 Euro im Jahr gewährt. Kosten für Sportvereine, Musik- oder Nachhilfeschulen werden hingegen steuerlich nicht anerkannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Im Dezember ist eh nicht mehr viel los auf dem Stellenmarkt? Trotzdem können Sie am Jahresende noch vieles in Sachen Bewerbung erledigen und später Zeit sparen.
Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
Etwa über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer dürfen sich jetzt über Weihnachtsgeld freuen. Doch gilt diese Art von Nächstenliebe auch für Schuldner?
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Viel hilft viel? Das trifft zumindest beim Heizen nicht zu. Auch in kalten Räumen, wird der Heizkörper am besten nicht vollaufgedreht. Denn schneller warm wird es …
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Unglaublich: Diese Diät soll endlich Diabetes Typ 2 heilen
Die Volkskrankheit Diabetes gilt als unheilbar. Doch eine Studie hat jetzt ergeben, dass eine spezielle Ernährungsweise sehr wohl dagegen helfen kann.
Unglaublich: Diese Diät soll endlich Diabetes Typ 2 heilen

Kommentare