+
Auf virtuellen Plattformen können sich Kinder auf das Radfahren im Straßenverkehr vorbereiten. Foto: Jens Kalaene/dpa

Radeln im Netz

Klingel montieren und Parcours fahren: Websites rund ums Rad

Fahrrad fahren will gelernt sein. Auch im Netz gibt es Möglichkeiten zu trainieren und zu basteln. Auf verschiedenen Websites können sich Kinder auf die Fahrt im Freien vorbereiten.

Mainz (dpa/tmn) - Im Sommer ist das Fahrrad das beste Fortbewegungsmittel. Auf der Seite www.ampelini.de können Kinder mit ein paar Mausklicks fehlende Teile ans Rad montieren. Dabei erfahren sie gleich, warum Rücklicht oder Klingel auf der Straße wichtig sind.

Auf www.pedalpiraten.de erkunden Mädchen und Jungen virtuell eine Stadt per Fahrrad, unter anderem einen Verkehrsparcours und einen BMX-Park. Auf www.solarbiker.de geht es darum, einen solar betriebenen Fahrradfahrer zusammenzubauen.

Alle Seiten wurden von Klick-Tipps.net ausgesucht. Der Dienst wird von Jugendschutz.net getragen sowie vom Bundesfamilienministerium und von der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest gefördert.

Klick-Tipps

Radspiel

Pedalpiraten

Solarbiker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Becky Turney feiert nicht nur Hochzeit, sondern erlebt die Überraschung ihres Lebens: Sie begegnet dem Mann, der das Herz ihres toten Sohnes trägt.
Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Bargeld am Ende: Zahlen wir schon 2018 alles nur noch mit Karte?
Die Breze beim Bäcker, die Zugfahrkarte oder der Cocktail an der Bar: Zahlen wir bald alles nur noch mit Plastikgeld? Und könnte es 2018 schon soweit sein?
Bargeld am Ende: Zahlen wir schon 2018 alles nur noch mit Karte?
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen

Kommentare