+
Steht "made in Germany" drauf, müssen Kondome auch tatsächlich in Deutschland hergestellt worden sein, befand der BGH. Foto: Sven Hoppe

Kondom "made in Germany" muss aus Deutschland stammen

Karlsruhe (dpa) - Nur ein in Deutschland hergestelltes Kondom darf mit "made in Germany" beworben werden. Das hat der BGH entschieden. Demnach reicht es für das Siegel nicht aus, wenn im Ausland hergestellte Kondom-Rohlinge in Deutschland überprüft werden.

Dem Verfahren liegt die Klage eines Kondomherstellers gegen einen Konkurrenten zugrunde: Das verklagte Unternehmen aus Thüringen hatte Latexrohlinge aus Fernost importiert und diese dann in Deutschland befeuchtet, verpackt und versiegelt sowie auf Dichtigkeit und Reißfestigkeit untersucht. Im Internet wurden die Produkte dann mit "made in Germany" beworben.

Der klagende Mitbewerber sah darin eine Irreführung der Verbraucher und bekam in den Vorinstanzen recht. Der Kunde erwarte, dass die wesentlichen Produktionsschritte bei "made in Germany" nicht im Ausland, sondern in Deutschland stattfänden, urteilte etwa das Oberlandesgericht Hamm 2013. Und diese seien aus Sicht der Verbraucher nun mal die Herstellung des Kondoms.

Das sah der BGH jetzt genau so (Az.: I ZR 16/14): "Demnach reichen Qualitätskontrollen in Deutschland nicht aus, um mit dem Siegel werben zu dürfen", sagte der Bielefelder Anwalt des Klägers, Jörg König.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses geniale Bilderrätsel fesselt das Netz - wer löst es?
Was haben Alf, Lanz und E.T. gemeinsam? Diese Frage stellen sich wohl alle, die dieses verrückte Bilderrätsel lösen wollen. Können Sie es knacken?
Dieses geniale Bilderrätsel fesselt das Netz - wer löst es?
"Frozen Shoulder": Das hilft, wenn die Schulter plötzlich "einfriert"
Messerscharf kommt der Schmerz über Nacht. Die Schulter "friert ein", am Ende können sie ihren Arm nicht mehr bewegen. Was hinter dem Phänomen steckt, lesen Sie hier.
"Frozen Shoulder": Das hilft, wenn die Schulter plötzlich "einfriert"
Fingerfood extrem: Mann muss sich nach Fund in Burger mehrfach übergeben
Die Zutatenliste für einen leckeren Burger ist klar: Hackfleisch, Burgersemmel, Salat, Tomate, Soße. Die Zutat, die ein Mann gefunden hat, gehört aber nicht dazu.
Fingerfood extrem: Mann muss sich nach Fund in Burger mehrfach übergeben
Mieter dürfen zur Fußball-WM Flagge zeigen
Fußball-Fans stehen in den Startlöchern für die WM 2018 in Russland: Fußballdeko wird aus den Kartons gekramt und das Heim mit Flaggen, Trikot-Girlanden, …
Mieter dürfen zur Fußball-WM Flagge zeigen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.