+
In den Bonusprogrammen der Krankenkassen erhält man meistens Punkte, wenn man Arzttermine, Gesundheits- und Fitnesskurse absolviert. Foto: Franziska Gabbert

Krankenkasse: Bonusprogramm lohnt nicht immer

Für jeden Arztbesuch ein Punkt - und am Jahresende eine dicke Prämie. Das versprechen die Bonusprogramme von Krankenkassen. Die Teilnahme lohnt sich aber längst nicht immer, warnen Verbraucherschützer.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Gesetzliche Krankenkassen sind dazu verpflichtet, ihren Mitgliedern Bonusprogramme anzubieten. Die Teilnahme lohnt sich für Versicherte aber nicht immer. Bevor man sich die Mühe macht, Punkte zu sammeln, sollten Interessierte die Regeln studieren.

Dabei fällt dann unter anderem auf, das es sich bei versprochenen Prämien von bis zu 300 Euro oft um Maximalbeträge handelt. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Ausgezahlt werden solche Summen nur, wenn Versicherte eine größere Zahl von Arztterminen, Gesundheits- und Fitnesskursen absolvieren. Gerade letztere sind dabei längst nicht immer kostenlos. Wer nicht genau rechnet, macht mit der Punktesammelei also möglicherweise sogar ein Minusgeschäft.

Bei manchen Krankenkassen gibt es für die Teilnahme am Bonusprogramm auch Sachprämien, allerdings ebenfalls ohne Garantie: Das Sortiment können Krankenkassen jederzeit ändern, so die Verbraucherschützer.

Weitere Fallstricke lauern im Kleingedruckten: Mitversicherte Familienmitglieder bekommen zum Beispiel oft weniger Prämien ausbezahlt. Und Kinder von Versicherten müssen in einigen Fällen weniger Punkte sammeln, bekommen dafür aber auch weniger zurück. Bei einem Wechsel der Krankenkasse lassen sich Boni außerdem nicht mitnehmen, auch eine Übertragung ins folgende Jahr ist kaum möglich: In der Regel laufen die Bonusprogramme nur ein Jahr, danach verfallen alle gesammelten und nicht eingelösten Punkte. Stichtag für die Einlösung ist in der Regel der 31. März.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Jeder Nutzer von Smartphones oder Tablets kennt die Situation: Der Akku ist leer, also wird schnell das Ladegerät angeschlossen. Das Gerät lädt auf - nicht selten über …
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier "Bio" …
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Nachmittags zum Senioren-Tanztee und mit Gleichaltrigen über die guten alten Zeiten schwatzen. Dabei die jungen Leute links liegen lassen. So stellen sich einige …
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen

Kommentare