+
Teebeutel ersetzen den Concealer und lindern geschwollene Augen. Foto: Christin Klose/dpa

Teebeutel als Concealer

Kulturbeutel vergessen: Was das Hotelzimmer hergibt

Der morgendliche Griff nach Zahnbürste, Deo und Kamm gehört zur täglichen Routine, auch auf Reisen. Doch was, wenn der Kulturbeutel noch zu Hause auf dem Bett liegt? Die Modebloggerin Silky Sohal gibt ein paar Tipps für den Notbehelf.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Spülung als Rasiergel und Kosmetiktücher zum Haarstyling: Reisende, die ihre Pflegeprodukte zu Hause vergessen haben, können sich zumindest in einigen Fällen mit Gegenständen aus dem Hotelzimmer behelfen. Die Modebloggerin Silky Sohal von der Plattform Styleranking.de gibt Tipps:

1. Haarspülungen oder Bodylotions, die im Hotel meist eh im Badezimmer stehen, eignen sich als Gel bei der Rasur.

2. Bei vergessenem Make-up-Puder hilft das Papier von Kaffeefiltern. Es wirkt wie kosmetisches Blotting-Sheet. Das ist eine Art Löschpapier zum Mattieren der Haut, das Öl und Fett aufnimmt. Normalerweise werden Blotting-Sheets im Laufe des Tages eingesetzt, um Glanz von der Haut zu nehmen. Bei vergessenem Kulturbeutel ist es der schnelle Helfer am Morgen, um Schweiß und Feuchtigkeit der Nacht von der Haut zu absorbieren.

3. Das Glätteeisen oder Lockenstab ist nicht im Koffer. Sanfte Beachwellen bekommt man auch mit Kosmetiktüchern hin. Die Haare sollten dafür leicht feucht sein, und die Tücher mindestens zwei Stunden - am besten über Nacht - im Haar bleiben, rät Sohal. Die Tücher werden zusammengeknautscht zu einer Art Papillote, werden auf einzelne Strähnen gewickelt und oben verknotet.

4. Die Seife im Hotel können Reisende auch als Haarwachs verwenden. Zum Beispiel mit einem Brauenbürstchen für die Augenbrauen.

5. Müde vom Vorabend? Teebeutel ersetzen den Concealer und lindern geschwollene Augen oder dunkle Ringe. "Beutel mit grünem oder schwarzem Tee aufkochen, abkühlen lassen und auf die Augen legen", erläutert Sohal.

6. Etwas Zucker aus der Hotelbar lässt sich zusammen mit Duschgel als Peeling verwenden.

7. Zahnbürste, Zahnpasta und teils auch Rasierer geben viele Hotels ihren Gästen auf Nachfrage auch aus.

Plattform Styleranking

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Da hatte wohl jemand Probleme mit der Deutschen Sprache: Eine Notiz auf einem DHL-Lieferschein sorgt im Netz für sehr viele Lacher. 
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Mit nur 25 Jahren: So wurde dieser Mann zum Bitcoin-Millionär
Dieser US-Amerikaner ist mit 25 Jahren schon Millionär – mithilfe der Kryptowährung wurde er in kürzester Zeit megareich. Erfahren Sie hier, wie er das gemacht hat.
Mit nur 25 Jahren: So wurde dieser Mann zum Bitcoin-Millionär
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Wer im Sommer nicht vorgesorgt hat, schaut zu Beginn der Kamin-Saison in die Röhre. Um eine gemütliche Atmosphäre zu erzeugen ist trockenes Brennholz nötig. Aus …
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte
Kokosöl und -wasser werden von Promis und Fitnessgurus mega-gehypt. Doch jetzt kommt heraus: Viele Produkte weisen laut Ökotest bedenkliche Schadstoffe auf.
Weichmacher, Mineralöle & Co.: So sehr schaden Ihnen Kokosprodukte

Kommentare