Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 
+
Das „Le Méridien“ bietet sehr speziellen Weihnachtsschmuck.

Kunstvolle Weihnachtsdekoration lädt zum Staunen ein

Le Méridien: Adventskalender aus Gummistiefeln

Die Adventszeit ist geprägt von der Erwartung auf das bevorstehende Weihnachtsfest und damit auch immer wieder voller Überraschungen. Das gilt in ganz besonderer Weise für das Hotel „Le Méridien München“ am Hauptbahnhof.

Gummistiefel-Adventskalender

Denn wer hat schon einmal einen Adventskalender aus 24 verschieden bestückten Gummistiefeln gesehen, aus denen er sich auch noch etwas herausstibitzen kann?

Außergewöhnliche Weihnachtsdekoration

In diesem Jahr präsentiert das Hotel den etwas anderen Weihnachtsschmuck: Während der Gast klassischerweise einen großen Christbaum mit dicken roten Kugeln vermuten würde, kann er sich im „Le Méridien München“ zur Abwechslung von einer ganz ungewöhnlichen und daher umso reizvolleren Deko einstimmen lassen. Wenn er einfach einmal neugierig hereinschaut, empfängt ihn mitten in der Lobby eine spiralförmige, weihnachtliche Installation, die sogar begehbar ist. Eine zweieinhalb Meter hohe Schnecke, deren Wände aus ineinander verschränkten, weiß lackierten Holzstämmen mit Astansätzen und blau-silbernen Kugeln gebildet werden, lädt dazu ein nachzuschauen, was einen innen erwartet. Dadurch wird das kommende Weihnachtsfest auf eine sehr kunstvolle Art und Weise in Szene gesetzt.

Ausgefallene Geschenkideen

Damit die Gäste aus dem Staunen beim Herumschlendern erst gar nicht herauskommen, wurden auch andere Dekorationselemente wie moderne Weihnachtsbäume aus Metallstäben und Schnüren von der Floristin Lydia Paul nicht nur dazu kreiert, dass die Besucher sie bestaunen. Auf der Suche nach einer ausgefallenen Geschenkidee kann man sie – wie auch andere Deko-Gegenstände während des Jahres – im Hotel erwerben.

Genießen Sie Köstlichkeiten in der "le bar"

Weitere Informationen:

Telefon: 089 - 24 22-21 91
Internet: www.lemeridienmunich.com

Dieses vorweihnachtliche Event der besonderen Kategorie ist also schonAnlass genug, in der Bayerstraße 41 vorbeizukommen und sich das Spektakel im „Le Méridien München“ anzuschauen. Das ist außerdem dann natürlich auch eine willkommene Gelegenheit, sich bei einem Glas Wein in der „le bar“ in einer außergewöhnlichen Atmosphäre schon vor dem Fest verzaubern zu lassen und dort – etwa nach einem Einkaufsbummel in der Innenstadt oder nach einer Bahnfahrt – die Köstlichkeiten zu genießen, die das erfahrene Küchenteam des Hotels für seine Gäste zusammengestellt hat.

Besonderes Programm in der Advents- und Weihnachtszeit

An allen vier Adventswochenenden werden im feinen Restaurant „le potager“ wechselnde 4-Gänge-Menüs serviert sowie an den Sonntagen von 6.30 bis 14.30 Uhr das „longest breakfast in town“.

In der Silvesternacht geht es nach dem kulinarischen Highlight in die Geldermann- Sektbar „Bubble Fever“.

Am Heiligabend und an den Weihnachtsfeiertagen ist dann ab 18 Uhr jeweils ein festliches 5-Gänge-Menü angerichtet. Schließlich bietet das Hotel am letzten Tag im Jahr noch ein ganz besonderes Highlight: die „one brilliant night“at Le Méridien München mit Champagnerempfang ab 19 Uhr, 6-Gänge-Menü inklusive Illy-Sensation und einer herrlichen Auswahl an Petits Fours. Und dann ist noch lange nicht Schluss: Nach dem kulinarischen Highlight im „le potager“ geht es in „le bar“ mt DJ und einer Geldermann-Sektbar „Bubble Fever“ weiter.

kre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem Bier wollen die Toten Hosen Bayern und Deutschland versöhnen
Die Toten Hosen sind für ihre Liebe zum Altbier bekannt, aber jetzt überraschen sie alle mit einer seltsamen Entscheidung und einem kuriosen Detail zum München-Konzert …
Mit diesem Bier wollen die Toten Hosen Bayern und Deutschland versöhnen
Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
Früher konnten Ikea-Kunden jederzeit die gekaufte Ware zurückgeben. Erst kürzlich setzte der schwedische Modehändler eine Frist für den Umtausch fest. Jetzt müssen …
Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener
Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die Leidtragenden sind die Paketboten - ihr Job wird immer härter und der Druck immer größer.
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Fast-Food-Ketten stehen ja eigentlich permanent in Verdacht, ihre Burger mit Zutaten aus einem Chemiebaukasten zu basteln. Wie sieht es denn beim Käse aus?
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.