+
Künstlersozialabgaben muss ein Laienchor nicht leisten. Foto: Patrick Pleul

Laienchor muss keine laufenden Künstlersozialabgaben leisten

Stuttgart (dpa/tmn) - Für kommerzielle künstlerische Tätigkeiten müssen Künstlersozialabgaben gezahlt werden. Dies gilt aber nicht für Laienchöre, wie sich aus einer Entscheidung des Landessozialgerichts Stuttgart ergibt.

Ein hoher künstlerischer Anspruch und gelegentliche öffentliche Auftritte mit bezahlten Gastmusikern begründen laut dem Urteil keine Abgabenpflicht, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Der Fall (Az.: L 11 R 584/14): Der betroffene Chor führt regelmäßig Konzerte auf, wofür die Mitglieder wöchentlich proben. Für ihre Auftritte erhalten sie keine Vergütung. Bei einigen Veranstaltungen im Jahr lässt sich der Chor von zusätzlich engagierten Solisten und Instrumentalmusikern begleiten. Diese werden dafür bezahlt. Die Rentenversicherung meinte daher, dass der Chor wegen kommerzieller Auftritte kein Laienchor sei. Daher müsse er Künstlersozialabgaben zahlen.

Das Urteil: Die Richter des Landessozialgerichts sahen das anders. Im Wesentlichen handele es sich hier um einen Laienchor. Schwerpunkt seien die Freizeitgestaltung und die Pflege des gemeinsamen Hobbys. Es handele sich zwar um einen Chorverein mit künstlerisch hohem Anspruch, aber es gehe nicht überwiegend darum, künstlerische Werke öffentlich aufzuführen. Öffentliche Veranstaltungen des Chores fänden nur drei- bis viermal jährlich statt. Lediglich für diese würden Solisten und Instrumentalmusiker gegen Honorar von außen engagiert.

Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber
Ob Edelstahl- oder Holzbesteck: Das Geschirr will immer sauber sein, wenn Gäste im Anmarsch sind. Mit diesen Tipps sind Ihre Gabeln und Messer stets vorzeigbar.
Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber
So werden Sie reich: Sieben Tipps vom größten Milliardär der Welt
Der reichste Mann der Welt lebte bereits vor 500 Jahren und war wohl ein Deutscher. Doch seine klugen Tipps sind so universell, dass sie sogar heute noch gelten.
So werden Sie reich: Sieben Tipps vom größten Milliardär der Welt
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro
Das Geschäft mit Mitleid und Hilfsbereitschaft boomt. Etwa sieben Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr und tun damit auch etwas für den eigenen Geldbeutel. …
Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro

Kommentare