+
Die Versicherungssumme wird an den "den verwitweten Ehegatten" ausgezahlt? Das heißt, an denjenigen, der zum Todeszeitpunkt mit dem Versicherungsnehmer verheiratet ist. Foto: Jens Büttner

Lebensversicherung muss an Witwe zahlen

Nicht immer ist eindeutig, wer die Zahlung aus einer Lebensversicherung erhalten soll. Denn die Partner wechseln und damit auch die möglichen Empfänger. Im Zweifel müssen die Gerichte entscheiden.

Frankfurt am Main (dpa/tmn) - Wer eine Lebensversicherung abschließt, kann bestimmen, wer nach seinem Tod die Versicherungssumme bekommen soll. Was aber gilt, wenn nicht eine bestimmte namentlich benannte Person eingesetzt ist, sondern der "verwitwete Ehegatte"?

In dem Fall hatte ein Mann eine Kapitallebensversicherung auf seinen Todesfall abgeschlossen. Die Versicherungsbedingungen sehen vor, dass die Versicherungssumme im Todesfall an "den verwitweten Ehegatten" ausgezahlt werden soll. Die beim Abschluss des Versicherungsvertrages bestehende Ehe des Versicherten wurde rechtskräftig geschieden. Er heiratete aber erneut. Die Versicherung zahlte nach seinem Tode an die erste, geschiedene Ehefrau aus. Dagegen wehrte sich aber nun die zweite Ehefrau des Versicherten, die mit diesem zum Zeitpunkt seines Todes verheiratet war.

Mit Erfolg: "Verwitwet" sei definitionsgemäß diejenige Person, die mit dem Verstorbenen im Zeitpunkt seines Todes verheiratet ist. Das aber ist die zweite Ehefrau des Versicherten. Die erste Ehefrau hat nach ihrer Scheidung den Familienstand "geschieden" und nicht "verwitwet". Dass die erste Ehefrau zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses mit dem Verstorbenen verheiratet war, ist unerheblich.

Über diese Frage entschied das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main (Az.: 3 U 124/13), wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

Die Versicherung musste erneut an die zweite Ehefrau auszahlen und sich das Geld von der ersten Ehefrau zurückholen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Der Bitcoin-Kurs unterliegt heftigen Schwankungen – dennoch glauben viele Krypto-Experten, dass er sich bald wieder stabilisiert. Sie gehen sogar noch weiter.
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.