+
Lese-Apps sind eine Alternative zum Kinderbuch. Damit sie ihren Zweck aber erfüllen, dürfen ganz bestimmte Funktion nicht fehlen. Foto: Nicolas Armer

Digitale Lektüre

Lese-Apps für Kinder: Worauf Eltern achten sollten

Um spannende Geschichten zu lesen, können Kinder mittlerweile auch Apps nutzen. Viele enthalten sogar unterschiedliche Zusatzfunktionen. Welche von ihnen für die kleinen Leser hilfreich sind, erfahren Eltern jetzt in einem Ratgeber für Medienerziehung.

Berlin (dpa/tmn) - Lese-Apps für Tablets und Smartphones können eine gute Ergänzung zu Kinderbüchern sein. Allerdings sind nicht alle Zusatzfunktionen nützlich, einige können kleine Kinder überfordern.

Grundsätzlich seien Kinderbuch-Apps ab drei Jahren empfehlenswert, erläutert die Initiative "Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht." Worauf Eltern bei der Auswahl achten sollten, zeigt dieser Überblick:

Erzählstimme: Die App verfügt am besten über eine Erzählstimme, die sich ein- und abschalten lässt. Zwar lässt sich die App mit einem Erzähler wie ein kleiner Film erleben. Für manche Kinder ist es aber schöner, wenn ihre Eltern selbst vorlesen, da ihnen deren Stimmen vertrauter sind.

Mitlesefunktion: Einige Apps bieten eine Mitlesemöglichkeit an, die einzelne Wörter nacheinander hervorhebt. Besonders für Leseanfänger kann diese Funktion spannend sein, wenn sie synchron mitlesen können.

Mikrofon: Damit können Eltern oder Kinder ihre eigene Stimme oder Geräusche aufnehmen, um selbst etwas zu den Bildern zu erzählen. Das macht das Ganze etwas abwechslungsreicher.

Musik: Musik kann die App angenehm untermalen, aber auch ablenken. Daher sollten Eltern darauf achten, dass sie sich ausschalten lässt.

Sprachauswahl: Diese Funktion kann sinnvoll für Kinder sein, die mehrsprachig aufwachsen. Auch vor einem Urlaub im Ausland kann es interessant sein, eine Geschichte in der Landessprache zu hören.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steht das auf Ihrer Rechnung? Dann handeln Sie besser schnell
Pseudo-Rechnungen im Umlauf: Restaurants sollen angeblich um jeden Preis Steuern sparen – zu Lasten Ihrer Gäste. Und die unterstützen Sie indirekt noch dabei.
Steht das auf Ihrer Rechnung? Dann handeln Sie besser schnell
Mit diesem Sport-Trick verbrennen Sie noch viel mehr Fett
Wer an Körperfett verlieren möchte, der muss Sport machen. Mit diesem simplen Trick schaffen Sie es endlich zur ersehnten Traumfigur.
Mit diesem Sport-Trick verbrennen Sie noch viel mehr Fett
Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht
Die Grillsaison hat begonnen: Doch so saftig das Fleisch auch gebrutzelt wird, so schmutzig ist hinterher der Grillrost. Mit diesen Hausmitteln reinigen Sie ihn.
Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?
Wenn der Rasen keinen Gefallen findet, wird erst einmal zum Düngemittel gegriffen. Doch wann und wie oft braucht das Gras eigentlich chemische Hilfe?
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?

Kommentare