+
Sechs Richtige im Lotto - den Gewinn müssen Steuerzahler nicht beim Finanzamt angeben, die Zinsen jedoch schon. Foto: Franziska Gabbert

Lottogewinn wird nicht versteuert - erst die Zinsen daraus

Sechs Richtige im Lotto: Was für ein Glücksgefühl muss das sein. Doch quasi als zweiter Gedanke kommt gleich das Finanzamt mit ins Spiel. Muss man den Gewinn eigentlich versteuern?

Berlin (dpa/tmn) - In Deutschland sind Lotto-Gewinne unabhängig von ihrer Höhe steuerfrei. Sobald das Geld auf dem Konto eingetroffen ist, und Zinsen abwirft, kommt aber das Finanzamt ins Spiel. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin.

Denn dann unterliegen die Zinsgewinne der Abgeltungssteuer. Diese beträgt 25 Prozent und wird gegebenenfalls inklusive Kirchensteuer von deutschen Banken direkt einbehalten und ans Finanzamt abgeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Jeder Nutzer von Smartphones oder Tablets kennt die Situation: Der Akku ist leer, also wird schnell das Ladegerät angeschlossen. Das Gerät lädt auf - nicht selten über …
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier "Bio" …
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Nachmittags zum Senioren-Tanztee und mit Gleichaltrigen über die guten alten Zeiten schwatzen. Dabei die jungen Leute links liegen lassen. So stellen sich einige …
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen

Kommentare