+
Faszinierend ist die stylische Atmosphäre in der Leuchtbar des „35 milli(m)eter“.

„Wilde Herbstkarte“, tolle Silvestermenüs, beliebte Tagesspecials

35 milli(m)eter: Lounge mit einmaligen Lichtinszenierungen

Mit einer „wilden“ Herbstkarte, drei tollen Silvestermenüs und den äußerst beliebten Tagesspecials setzt das „35 milli(m)eter“ am Karlsplatz/Stachus bewusste Akzente.

Diese laden nach einem Stadtbummel, zur Mittagessenszeit oder vor einem Filmabend zum Besuch des beliebten Filmlokals ein.

Modernes Interieur

Sein Interieur besticht vor allem durch ein modernes, bequemes und angenehmes Ambiente, das von Naturmaterialien wie Lavastein, Leder, Massivholz und strukturierten Wandtapeten sowie einer LED-Lichttechnik noch einmal besonders unterstrichen wird.

Abwechslungsreiche Spezialitäten

Montag: Salat-Tag
Dienstag: Burger-Tag
Mittwoch: Pasta-Tag
Donnerstag: Schnitzel-Tag
Freitag: Curry-Wurst-Tag
Samstag: Sky-Sporttag und Party
Sonntag: Kuchentag

Alle Freunde von leckeren Wildspezialitäten kommen im „35milli(m)eter“ derzeit voll auf ihre Kosten: Die saisonale Karte kann etwa mit Wildhirschstreifen, Hirschrückenmedaillons oder einem Wildschweinsteak aus der Keule bis hinein in den Dezember aufwarten. Zum Jahresausklang hat sich der Chefkoch dann „untertitel menüs“ in englischer, französischer und asiatischer Geschmacksrichtung ausgedacht. Pate gestanden hat dafür als Motto der Fritz-Lang-Film „Metropolis“ von 1925. Wählen kann der Gast in der Neujahrsnacht zwischen einem würzigen Fischcurry mit Reis, einem Rinderfilet auf Ratatouille-Gemüse mit Pommes Pont-neuf oder einem Thunfischsteak auf knusprigen Glasnudeln.

Bunt-gemischtes Publikum

Im „35 milli(m)eter“ ist das Publikum sehr bunt gemischt: Dort treffen sich Frühaufsteher, Nachtmenschen, Businesspeople, Trendsetter, Schüler, Studenten und Familien mit Kindern. Eine vielfältige Auswahl an Frühstückskreationen erfreut sich schon von 10 bis 16 Uhr großer Beliebtheit. Das gilt auch für das wechselnde Mittagsangebot von 11.30 bis 15 Uhr zum Preis von 5,90 Euro. Nach der Spätvorstellung, wenn sich andernorts der Abend schon deutlich dem Ende nähert, geht es an der Bar mit Soundanlage für die Nachtschwärmer erst richtig „heiter weiter“. Ein DJ sorgt am Wochenende von 21 bis 2 Uhr für beste Stimmung.

Weitere Infos:

Tel. 089 - 54 32 17 87
E-Mail: info@35mm-muenchen.de
www.35mm-muenchen.de

Das weitläufige Lokal im „(m)athäser Filmpalast“ bietet einRestaurant, in dem Filmplakate aus vergangenen Zeiten und die moderne Wandgestaltung Charme und Flair verbreiten, ein Café, eine Leuchtbar mit ausgefallenen Cocktails und Kaffeespezialitäten, eine Eventfläche für bis zu 300 Personen, eine stylische Lounge mit einmaligen Lichtinszenierungen am Eingang der Bayerstraße 3-5, einen Garten, eine Innen- und Außenterrasse, die schon bei den ersten Sonnenstrahlen mit ihren gemütlichen Stühlen und kuscheligen Decken bewirtet wird.

Geöffnet ist täglich ab 10 Uhr, montags bis donnerstags und sonntags bis 1 Uhr nachts, am Freitag und Samstag Open End.

kre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
John Lennons Witwe Yoko Ono ist sauer über einen zweifelhaften Werbe-Gag und stoppt die Produktion einer Limonade.
Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Für viele gehört der tägliche Kaffee oder Tee zum Büroalltag. Diese erschreckenden Studienergebnisse könnten Ihnen die Lust darauf schnell vermiesen.
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Die einen frühstücken gar nicht, die anderen können nicht ohne – für letztere gibt es jetzt eine gute Nachricht: Dieses Frühstück macht schlank – und schützt das Herz.
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen
Wer im Job immer zu allem Ja und Amen sagt, bringt weder sich noch die Firma voran. Warum Sie ab sofort Nein sagen sollten - und wieso Sie davon profitieren.
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen

Kommentare