+
Bei einem Minijob bis 450 Euro müssen monatlich bis zu 16 Euro in die Rentenkasse eingezahlt werden. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Befreiung möglich

Minijob in den Ferien: Rentenbeiträge sind keine Pflicht

Die Ferien sind zur Erholung gedacht. Wer dennoch etwas für Gewissen und Geldbeutel tun möchte, sucht sich einen Minijob. Wer dabei von der Rentenversicherungspflicht befreit werden will, muss das schriftlich beim Arbeitgeber beantragen.

Regensburg (dpa/tmn) - Wer während der Schulferien in einem Minijob arbeitet, muss keine Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht müssen Minijobber dabei allerdings schriftlich beim Arbeitgeber beantragen, erklärt die Lohnsteuerhilfe Bayern.

Wer das nicht tut, zahlt bei einem Verdienst von 450 Euro im Monat etwas mehr als 16 Euro an Rentenbeiträgen. Verschwendet wäre das Geld allerdings nicht. Denn auch Schüler erwerben auf diesem Wege schon - sehr geringe - Rentenansprüche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soll ich den Putzlappen noch waschen - oder gleich wegwerfen?
Beim Abwaschen und Reinigen bekommen Putzlappen einiges an Bakterien ab - deshalb sollten sie auch mal gewaschen und irgendwann ausgetauscht werden. So gehen Sie vor.
Soll ich den Putzlappen noch waschen - oder gleich wegwerfen?
Seelachs ist kein Lachs
Eine findige Geschäftsfrau soll schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf diese Idee gekommen sein: Das weiße Fleisch des Seelachs wird gefärbt und als Lachs verkauft. …
Seelachs ist kein Lachs
Wenn Eltern um einen Schulplatz kämpfen
Eltern haben das Recht, die Schule für ihr Kind frei zu wählen. Doch wenn die Wunschschule mehr Anmeldungen als Plätze hat, hagelt es Absagen. Nicht immer geht es bei …
Wenn Eltern um einen Schulplatz kämpfen
Großeltern können Kindergeld für Enkel beziehen
In vielen Fällen helfen die Großeltern bei der Betreuung der Kinder. Zeigen sie besonders viel Einsatz, steht ihnen unter bestimmten Voraussetzungen sogar Kindergeld zu. …
Großeltern können Kindergeld für Enkel beziehen

Kommentare