+
Statt Türchen oder Säckchen zu öffnen, kann man beim Online-Adventskalender "Krypto im Advent" das Verschlüssen lernen. Foto: Monika Skolimowska

Vorweihnachtszeit

Mit Adventskalender online spielerisch Verschlüsseln lernen

Oft stecken Bilder oder Schokolade im Adventskalender, manchmal auch kleine Geschenke. Bei einer Online-Variante bringen die Agenten Krypto und Kryptina Kindern ab 7 Jahren das Verschlüsseln bei.

Berlin (dpa/tmn) - Kinder und Jugendliche können sich im Advent spielerisch mit Kryptologie befassen. Die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative bietet im Netz einen Adventskalender für 7- bis 14-Jährige an, teilt die Initiative "Komm mach Mint" mit.

Unter krypto-im-advent.de bekommen Jugendliche jeden Tag ein neues Rätsel, das sie mit Verschlüsselungstechniken lösen müssen. Wer am Ball bleibt, hat die Möglichkeit, einen Sachpreis zu gewinnen. Der Adventskalender ist in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe entstanden.

Pressemitteilung der Inititative Komm mach Mint

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herbstdeko selber machen? Mit diesen neun Ideen kein Problem
Langsam wird es wieder kälter draußen, schon fallen die ersten buntgefärbten Blätter von den Bäumen. Höchste Zeit, die Wohnung herbstlich zu dekorieren.
Herbstdeko selber machen? Mit diesen neun Ideen kein Problem
Diebstahl im Büro: Das blüht Ihnen, wenn Sie Dinge mitnehmen
Briefumschläge und Kugelschreiber aus dem Büro könnten Sie Zuhause gut gebrauchen? Vorsicht: Auch bei solchen "Kavaliersdelikten" droht Ihnen mächtiger Ärger.
Diebstahl im Büro: Das blüht Ihnen, wenn Sie Dinge mitnehmen
Welche Pflichten und Rechte Augenzeugen haben
Wer eine Straftat oder einen Unfall beobachtet, muss oft schnell entscheiden: Sollte ich eingreifen und helfen? Sollte ich mich als Zeuge zur Verfügung stellen? Ein …
Welche Pflichten und Rechte Augenzeugen haben
Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen
Elternteile einer eheähnlichen Gemeinschaft können Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen. Dabei darf das Finanzamt den absetzbaren Unterhalt nicht um das …
Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen

Kommentare