Wenn sich das Kind nicht für Bücher begeistert, sind E-Books oft die bessere Wahl. Foto: dpa-infocom

Mit Apps und E-Books Kinder zum Lesen animieren

Einige Kinder lassen sich nur schwer motivieren, Bücher zu lesen. E-Books können für sie eine ansprechendere Alternative sein. Spezielle Apps unterstützen sie auch beim Lesenlernen.

Berlin (dpa/tmn) - Spezielle Apps und E-Books können dabei helfen, Kinder für das Lesen zu begeistern. Weil man im E-Book nicht auf den ersten Blick sieht, wie lang eine Geschichte ist, trauen sich auch Lese-Muffel durch sie mal an etwas Längeres.

Grundschulkinder können mit interaktiven Apps auch das Lesen üben, erläutern die Initiative "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht" und die Stiftung Lesen. Bei manchen Angeboten werden zum Beispiel die vom Kind vorgelesenen Worte gleichzeitig in der App hervorgehoben. Eine gute Lese-App erkläre außerdem die Bedeutung mancher Worte oder biete Übungen zu Grammatik und Rechtschreibung.

Wichtig ist aber, dass Eltern ihr Kind beim Entdecken der digitalen Angebote begleiten und dass diese nur ergänzend genutzt werden. Die Nutzung einer App könne das normale, klassische Lesen nicht ersetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steuererklärung 2017: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
Wer noch die Steuererklärung vor sich hat, muss wissen, welche Unterlagen er griffbereit haben sollte – und was sich 2017 ändert. Hier erfahren Sie alles.
Steuererklärung 2017: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Erst bekommt eine Frau ein schwarzes Auge, dann stirbt ein Hund in den eigenen vier Wänden. Der Grund ist seltsam, schockierend – und lebensgefährlich zugleich.
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Da hatte wohl jemand Probleme mit der Deutschen Sprache: Eine Notiz auf einem DHL-Lieferschein sorgt im Netz für sehr viele Lacher. 
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt

Kommentare