+
Ganze Häuserzüge sehen aus wie nach einem Krieg. Foto: Jose Jacome

Nach Erdbeben in Ecuador Reiseeinschränkungen möglich

Hunderte Tote und verwüstete Städte: Ein schweres Erdbeben hat Ecuador getroffen. Das volle Ausmaß der Katastrophe ist nur bedingt klar. Was bedeutet das für Reisende?

Berlin (dpa/tmn) - Ecuador-Reisende müssen sich nach dem starken Erdbeben an der Küste des Landes auf Einschränkungen einstellen. Dort gab es schwere Verwüstungen. Die Regierung Ecuadors hat den nationalen Notstand ausgerufen, berichtet das Auswärtige Amt in Berlin.

Von dem Erdbeben mit mehr als 250 Toten waren die Provinzen Esmeraldas und Manabi betroffen. Reisende sollten die örtlichen Medien verfolgen und Anweisungen der Behörden folgen.

Ecuador liegt in einer geografisch unsicheren Region, dort treffen zwei Erdplatten aufeinander. In dem südamerikanischen Land gibt es außerdem viele aktive Vulkane. So muss etwa mit einem Ausbruch des Cotopaxi gerechnet werden, es gilt Warnstufe "Gelb", schreibt das Auswärtige Amt. Der Nationalpark ist nur zum Teil geöffnet. Die Vulkanasche weht manchmal bis in die Hauptstadt Quito, was dort zu Atembeschwerden führen kann, erklärt die Behörde. Auch der Vulkan Tungurahua ist in unterschiedlichen Abständen aktiv.

Informationen zu den vulkanischen Aktivitäten in Ecuador gibt es in Spanisch auf www.igepn.edu.ec.

Reise- und Sicherheitshinweise für Ecuador

Webseite des Geophysikalischen Instituts Quito

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

PISA-Studie: Deutsche Schüler können gut im Team arbeiten
Am Arbeitsmarkt werden Sozialkompetenzen immer wichtiger. Eine neue PISA-Auswertung zeigt: Teamarbeit ist eine Stärke deutscher Neuntklässler. Doch es gibt auch …
PISA-Studie: Deutsche Schüler können gut im Team arbeiten
"Die Höhle der Löwen": Was taugen die Produkte der heutigen Folge?
In der heutigen DHDL-Folge präsentieren wieder Gründer ihre innovativen Ideen. Welche Sie erwarten – und ob Sie Potential haben, erfahren Sie hier.
"Die Höhle der Löwen": Was taugen die Produkte der heutigen Folge?
Weihnachten 2017: So schmücken Sie Ihr Zuhause für die Festtage
Die Weihnachtszeit steht bald vor der Tür: Um diese feierliche Zeit einzuläuten, darf eine angemessene Dekoration nicht fehlen. Das sind die Trends 2017.
Weihnachten 2017: So schmücken Sie Ihr Zuhause für die Festtage
Diese Test-Ergebnisse könnten Ihnen Weihnachten vermiesen
Nüsse gehören zu Weihnachten dazu. Egal ob in den Plätzchen oder auf den Gabenteller, überall kullern die kleinen Nährstoffbomben herum. Leider können sie krank machen.
Diese Test-Ergebnisse könnten Ihnen Weihnachten vermiesen

Kommentare