US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas

US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
+
Auch wenn der Gedanke naheliegt: Nicht jedes hochbegabte Kind sollte in der Schule gleich eine Klasse überspringen. Foto: Marijan Murat

Nicht jedes hochbegabte Kind sollte Schuljahre überspringen

Beeindruckende Leistungen in der Schule sind nicht nur ein Grund zur Freude. Denn langweilt sich das Kind, kann das auch zu Lernfrust führen. Trotzdem muss nicht immer gleich eine ganze Klasse übersprungen werden.

Fürth (dpa/tmn) - Ist ein Kind "zu gut" in der Schule, geraten die Eltern oft in eine Zwickmühle. Soll es ein Schuljahr überspringen oder lieber nicht?

Die Eltern sollten gemeinsam mit dem Lehrer genau abwägen, ob es das Richtige für das Kind ist. "Nicht jedes Kind mit einem IQ von 130 sollte eine Klasse überspringen", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke). "Es kommt auch auf das Selbstbewusstsein an. Gerade weniger reife Kinder können in der höheren Klasse einen sehr schweren Stand haben." Wichtig ist also auch die Entwicklung des Kindes und dass es nicht nur in einem Fach ein Überflieger ist.

Viele Schule regeln es so, dass das Kind erst mal in einem einzelnen Fach den Unterricht in einer höheren Klasse mitmacht. Dann kann es nicht nur testen, ob es schulisch mitkommt - sondern auch, wie es ihm in der Klasse gefällt. "Das Lernumfeld ist entscheidend für den Schulerfolg, das Kind muss sich wohlfühlen", sagt Ritzer-Sachs.

Wenn das Überspringen erst mal nicht infrage kommt, das Kind sich aber beispielsweise in den Mathe-Stunden langweilt, kann man es auch anders fördern. "Dann ist es auf alle Fälle gut, auch daheim Materialien dazu anzubieten oder vielleicht an einem Wettbewerb teilzunehmen", schlägt der Experte vor. So lässt sich eine Begabung fördern - ohne dass das Kind sich klein fühlt oder in den anderen Fächern nicht mehr hinterherkommt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es wird kalt: Wann müssen Vermieter die Heizung anstellen?
Manch einer friert jetzt schon in der Wohnung - und hat Pech, wenn er die Heizung aufdreht. Es bleibt kalt. Denn die Vermieter können sich nach der allgemeinen …
Es wird kalt: Wann müssen Vermieter die Heizung anstellen?
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass nach den Craft-Bieren und dem wieder entflammten Gin-Kult auch dieser urdeutsche Schnaps ein Comeback feiert.
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Das sind die drei größten Fehler von Personalern
Personaler beschweren sich oft über ihre Bewerber - dabei sind sie selbst nicht fehlerfrei. Welche Unarten HR-Mitarbeiter ablegen sollten, um besser zu werden.
Das sind die drei größten Fehler von Personalern
Azubis bei Haftpflicht oft über Eltern versichert
Wer eine Ausbildung beginnt, muss sich um viel Papierkram kümmern. Den Abschluss einer Haftpflichtversicherung können sich Azubis aber ersparen, wenn sie etwa über ihre …
Azubis bei Haftpflicht oft über Eltern versichert

Kommentare