+
Einen Valentinstagsstrauß an den Arbeitsplatz des Partners zu schicken, kann ihn in eine peinliche Situation bringen. Foto: Patrick Pleul

Partner am Valentinstag keine Blumen ins Büro schicken

Viele möchten ihrem Partner am Valentinstag einen Strauß Blumen zukommen lassen. Doch was ist ein geeigneter Ort dafür? Der Arbeitsplatz jedenfalls nicht, meint Etikette-Expertin Carolin Lüdemann.

Flein (dpa/tmn) - Statt die Blumen zu Hause zu überreichen, sie mal ins Büro schicken: Das hält mancher für eine gute Idee am Valentinstag. Denn auf dem Schreibtisch Blumen zu finden, ist schließlich eine schöne Überraschung.

Doch das ist kein guter Einfall, sagt Etikette-Expertin Carolin Lüdemann. Denn es hebe die Trennung zwischen Beruf und Privatleben auf - und bringe den Partner möglicherweise in eine peinliche Situation. Besser sei, den Strauß am Abend zu übergeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Nachmittags zum Senioren-Tanztee und mit Gleichaltrigen über die guten alten Zeiten schwatzen. Dabei die jungen Leute links liegen lassen. So stellen sich einige …
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Ein Kaktus gilt als pflegeleichte Pflanze. Kompliziert wird es aber beim Umtopfen. Mit einem Trick kommt man um Verletzungen herum.
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Freunde gehen weg: Kinder in der Kita brauchen neue Rolle
Wenn Spielgefährten in die Schule kommen, reagieren die zurückbleibenden Kita-Kinder zunächst traurig. Doch Eltern haben einige Möglichkeiten, ihren Kindern diese …
Freunde gehen weg: Kinder in der Kita brauchen neue Rolle
Was in Nüssen steckt
Nüsse sind kalorienreich, aber auch sehr gesund. Jede Sorte zeichnet sich durch ganz bestimmte Inhaltsstoffe aus. Und so manch eine gehört sogar zu der Gattung der …
Was in Nüssen steckt

Kommentare