+
Wenn Eltern Schuhe für ihre Kinder kaufen, verwenden sie am besten eine Schablone mit der Umrandung des Kinderfußes. Foto: Maja Hitij

Wo drückt es denn?

Passende Kinderschuhe: Am besten immer beide Füße messen

Der Winter neigt sich dem Ende, da ist es schon wieder an der Zeit, dem Kind neue Schuhe für das Frühjahr zu kaufen. Und wie schon beim letzten Mal stellt sich die Frage: Passt der Schuh? Eine Eltern-Zeitschrift gibt Tipps für den Einkauf.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Um die Schuhgröße zu ermitteln, sollten Eltern immer beide Kinderfüße vermessen. Denn die Füße sind nicht gleich stark, und der größere ist entscheidend, heißt es in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 03/2017).

Am besten zeichnen Eltern eine Schablone aus Karton. Dazu umranden sie den Fuß ihres Kindes und geben an der längsten Zehe etwa zwölf Millimeter dazu. Lässt sich die Schablone leicht und flach in den Schuh legen, passt dieser.

Keine gute Idee ist es, am Schuh nachzufühlen, ob er passt. Denn Kinder ziehen oft instinktiv die Zehen zurück, wenn man auf die Schuhspitze drückt. Ein Trick kann aber helfen: Eine Hand quer über den Schuh legen, um dadurch die Zehen zu fixieren. Ist noch ein Daumenbreit Luft, sind die Schuhe in Ordnung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Handschuhe für Säge und Trennschleifer sinnvoll sind
Schutz ja oder nein? Für Handkreissägen oder Trennschleifer hört man zweierlei Rat: Auf keinen Fall normale Handschuhe tragen, da sie ins Gerät gezogen werden können. …
Welche Handschuhe für Säge und Trennschleifer sinnvoll sind
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
Stress ist etwas, das man sich nur selbst machen kann. Dieses Sprichwort bewahrheitet sich auch am Arbeitsplatz. Aber zum Glück gibt es einige Strategien, wie sich …
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegeleier krönen jedes Frühstück. Doch beim Salzen machen viele einen Fehler, der den perfekten Eigenuss stört.
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet
Hausbewohner kündigen per Zettelaushang eine Geburtstagsfeier an, bitten um Verständnis wegen der Lautstärke. Ein Nachbar antwortet - ganz anders als erwartet.
Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet

Kommentare