1. Startseite
  2. Leben
  3. Presseportal

Mit Projekt Open Mic öffnet M&M’S den Vorhang für Nachwuchs-Comedians: Neue Kampagne für mehr Vielfalt und Zugehörigkeit präsentiert von Enissa Amani

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Projekt Open Mic von M&M‘S mit Enissa Amani (Mi.) und Comedians Bruno Banarby, Sarah Karas, Salim Samatou (v.l.n.r.).
Das Projekt Open Mic von M&M‘S mit Enissa Amani (Mi.) und Comedians Bruno Banarby, Sarah Karas, Salim Samatou (v.l.n.r.). © M&M'S

Die Marke M&M’S steht seit Generationen für bunte Vielfalt und hat Diversität und Inklusion zu ihrer Mission erklärt. Das Stand-up Comedy Projekt Open Mic fördert junge Talente für eine vielfältigere Szene. Präsentiert von einer der wichtigsten Stimmen der Szene, der Comedian, Aktivistin und Grimme-Preisträgerin: Enissa Amani.

Unterhaching (ots) -

Die Marke M&M’S steht seit Generationen für bunte Vielfalt und hat Diversität und Inklusion zu ihrer Mission erklärt. Das Stand-up Comedy Projekt Open Mic fördert junge Talente für eine vielfältigere Szene. Präsentiert von einer der wichtigsten Stimmen der Szene, der Comedian, Aktivistin und Grimme-Preisträgerin: Enissa Amani.

Lachen verbindet Menschen. Gemeinsam erlebter Spaß überwindet bestenfalls auch die Grenzen ethnischer, geschlechtlicher, kultureller und biografischer Unterschiede. Darum startet M&M’S das Projekt Open Mic. Anfang des Jahres kündigte die Marke aus dem Mars Universum ihre Mission an, eine Welt zu schaffen, in der sich jede*r zugehörig fühlt – durch die Kraft des Spaßes. Eine Welt, in der sich alle gesehen und geschätzt fühlen. Mit Projekt Open Mic will M&M’S drei Newcomer aus der Stand-up Comedy im Mainstream bekannt machen, um die Szene vielfältiger zu machen und Menschen über alle Unterschiede hinweg zu verbinden.

Projekt Open Mic: Jede Stimme zählt – für eine inklusivere Comedy-Szene

Auf der M&M’S Webseite mms.com stellt Enissa Amani die drei Talente mit unterschiedlichen Backgrounds vor: Bruno Banarby, Sara Karas und Salim Samatou. Sie zeigen dort Auszüge aus ihren aktuellen Programmen und User*innen können bis zum 30. April für ihre*n Lieblings-Comedian voten. Im Mai präsentiert Enissa Amani den/die Gewinner*in im neuen M&M’S Store auf dem Berliner Ku‘damm. Egal, wer das Voting für sich entscheidet, durch die begleitende Werbekampagne erhalten alle drei Newcomer und das Thema vielfältigere Comedy-Szene eine millionenfache Reichweite.

Zusammen Lachen für mehr Gemeinsamkeit und weniger Barrieren in den Köpfen

Stand-up Comedy erreicht Menschen unabhängig von ihrem ethnischen, geschlechtlichen, kulturellen und biografischen Hintergrund und gehört zu den am häufigsten konsumierten Online-Inhalten[1]. Zurzeit erobert in den Social Media Kanälen eine neue Generation von Stand-up Comedians die Herzen der Fans. Sie verleihen der Vielfalt unserer Gesellschaft ihre Stimmen. Die Mission von M&M’S ist auch die Vision von Comedian Enissa Amani. Ihr Engagement macht sie zur idealen Headlinerin für das Projekt Open Mic: „Ich finde es großartig, dass M&M‘S mit dem Projekt Open Mic eine große Kampagne startet. Sie gibt neuen Talenten eine Bühne und gleichzeitig übernimmt die Marke mit diesem Projekt Verantwortung, Diversität und Inklusion in unserer Gesellschaft zu fördern und mehr Sichtbarkeit zu schaffen.“

„Die Wirkung des Projekts Open Mic soll über Comedy und Entertainment hinausreichen“, so Carsten Simon, General Manager Mars Wrigley in Deutschland. „M&M’S steht seit mehr als 80 Jahren für bunten Schoko-Spaß. Wir sind überzeugt, dass gemeinsamer Spaß der stärkste Weg ist, um Menschen einzubeziehen und ihnen das Gefühl zu geben, dazuzugehören. Diese Momente des Zusammenseins und des Lachens wollen wir transportieren und die Werte der Marke zum Leben erwecken. Das macht Projekt Open Mic für uns und für mich zu einem persönlichen Anliegen.“

Heike Lommatzsch, Director Chocolate & Ice ergänzt: „Ganz im Sinne unseres M&M‘S Mottos ,bunter Spaß für alle‘ laden wir alle ein, auf mms.com mitzumachen und unser Engagement für Vielfalt zu unterstützen.“

Im Familienunternehmen Mars, zu dem die Marke M&M’S gehört, sind Diversität und Inklusion wichtige Pfeiler der Unternehmenskultur, die unter anderem im Ziel 100 Prozent geschlechtergerechter und diverser Führungsteams, in globalen Kampagnen wie #heretobeheard oder durch den stellvertretenden Vorsitz der von UN Women ins Leben gerufenen Unstereotype Alliance sichtbar werden Mehr zu unserem Engagement unter: Mars Inclusion & Diversity

Mit dem Projekt Open Mic setzt die Marke M&M’S einen weiteren Akzent, um das Verständnis für einander und damit das Miteinander zu fördern. Comedy schärft den Blick für gesellschaftliche Verhältnisse, indem sie sich über die Absurditäten einer ungleichen Gesellschaft und über stereotypische Vorurteile lustig macht und mit dem Publikum das Lachen als gemeinsame, verbindende Kraft entdeckt und somit dazu beiträgt, die Inklusion voranzutreiben. Damit nutzt Comedy – und somit auch Projekt Open Mic – den gemeinsamen Spaß gegen Ausgrenzung und für mehr Zugehörigkeit.

Information zu Projekt Open Mic: mms.com

Folgen Sie M&M‘S auf FacebookInstagram

Über M&M‘S®

M&M’S ist eine Marke von Mars Inc. Seit mehr als 80 Jahren bringt M&M’S Menschen zusammen – durch kultige Süßigkeiten, durch die Erlebnisse, die wir um sie herum schaffen und vor allem durch den gemeinsamen Spaß. M&M‘S glaubt an eine Welt, in der sich jede*r zugehörig fühlt. Wir sind der Meinung, dass Spaß der beste Weg ist, um Menschen das Gefühl zu geben, dazuzugehören und sich mit anderen zu verbinden. 1941 kommen die Schokolinsen in den USA auf den Marktund erhalten 1950 das legendäre „m“ auf die Linse. Seit 1980 sind sie auch in Deutschland erhältlich. 1981 wird M&M’S die erste Weltraum-Süßigkeit für die Space Shuttle Astronauten. Zurzeit gibt es sieben M&M’S Stores auf der Welt, allein drei davon werden im vergangenen Jahr eröffnet. Im M&M’S Store in Berlin auf dem Ku‘damm können Fans, Berliner*innen und Besucher*innen seit Oktober 2021 farbenfrohen Spaß aller Art erleben. Weitere Informationen unter mms.com

Über Mars

Mars Wrigley ist ein in mehr als 80 Ländern weltweit tätiger Hersteller von Schokolade, Kaugummi, Eis, Pfefferminzbonbons sowie fruchtiger Süßware und gehört zum amerikanischen Familienunternehmen Mars, Incorporated. Mit seinen weltbekannten beliebten Marken und Produkten steht Mars Wrigley für die kleinen Momente, die der Welt ein Lächeln schenken. Zu den bekanntesten Marken gehören unter anderem M&M’S®, SNICKERS®, TWIX® und CELEBRATIONS® sowie WRIGLEY’S EXTRA®, AIRWAVES® und 5GUM®, die Konsumenten auf der ganzen Welt Spaß und Freude bereiten.

2020 erzielte Mars in Deutschland einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. An seinen sechs Betriebsstandorten beschäftigt das Unternehmen in den Geschäftsbereichen Mars Wrigley, Mars Petcare, Royal Canin und Mars Food aktuell etwa 2.200 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen. Viele seiner Qualitätsmarken stellt Mars auch in Deutschland her. Als mitarbeiterorientiertes Unternehmen belegt Mars seit Jahren einen Spitzenplatz bei „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ und wurde im Februar 2020 bereits zum dritten Mal mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Das Familienunternehmen verfolgt den Leitsatz „Die Welt, die wir uns morgen wünschen, beginnt damit, wie wir heute handeln“. Daher investiert Mars in den kommenden Jahren 1 Milliarde US-Dollar, um innerhalb von einer Generation nachhaltig zu werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.mars.de. Folgen Sie uns auf twitter.com/MarsDeutschlandlinkedin.com/company/mars/facebook.com/MarsKarriere und instagram.com/mars_karriere/

[1]Laut einer Studie von MARS und Agenturpartner BBDO im April 2021 unter 385 Personen in Deutschland, repräsentativ über Geschlecht, Rasse, ethnische Zugehörigkeit und Altersgruppen hinweg.

Pressekontakt:

Mars GmbH
Manuela Prosk
T: +49 (0)89 66 510 206
E: presse-confectionery@mars.de

Original-Content von: Mars GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal
Presseportal © Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion