+
PR-Hackathon "REBOOT PR"

NEWS AKTUELL GMBH

PR-Hackathon "REBOOT PR": Drei Tage Innovationskraft für die PR-Branche

Der zweite PR-Hackathon Deutschlands zeigt die Zukunft der Kommunikationsbranche.

Hamburg (ots) - Mehr als 100 Entwickler, Designer und Kommunikationsprofis haben im Loft 06 auf dem Hamburger OTTO-Campus drei Tage lang an neuen Ideen für die digitale Zukunft der PR gearbeitet. Ausgezeichnet wurden vier Prototypen, die während des Hackathons entwickelt wurden: ein Marktplatz für soziale Projekte mit Kommunikationsbedarf, Schreib-Lernschablonen für Blinde, ein Gütesiegel für Online-Content und eine personalisierte Content-Plattform. Hinter dem Hackathon "Reboot PR" steht die dpa-Tochter news aktuell.

"Drei Tage lang haben die Teilnehmer die PR-Branche auf den Kopf gestellt - fernab ihres Arbeitsalltags und in Start-up-Atmosphäre", berichtet Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Hackathons. "Es ist faszinierend zu sehen, welche ungeahnten Energien so eine unternehmensübergreifende Austauschplattform freisetzt und welchen Enthusiasmus, Ehrgeiz und Spaß die Teilnehmer dabei haben." Angesichts der Vielfalt der Vorschläge und der Innovationskraft der Ideen fiel den Juroren die Entscheidung schwer. "Wir haben drei herausragende Prototypen prämiert, die alle das Potenzial haben, in ihrem Bereich Veränderungsprozesse anzustoßen und neue Impulse für die PR-Branche zu bringen", so Edith Stier-Thompson weiter.

Bei einem Hackathon treffen Menschen mit unterschiedlichem Background aufeinander - je nachdem, in welcher Branche die Veranstaltung angesiedelt ist. Im Falle des PR-Hackathons "REBOOT PR" setzten sich die Teilnehmer aus Entwicklern, Grafikdesignern und Kommunikationsprofis zusammen. Der PR-Hackathon begann am Donnerstagnachmittag traditionell mit einem Pitch. Danach entschieden sich die rund 100 Teilnehmer, an welcher Idee sie weiterarbeiten wollten. Nach 48 Stunden stellten die Teams in jeweils dreiminütigen Präsentationen am Samstagnachmittag ihre Prototypen vor. Begleitet wurden die Teams an allen drei Tagen von vier Mentoren (Tijen Onaran, Magdalena Rogl, Edith Stier-Thompson und Dirk Zeiler), die Präsentationstrainings und Beratungseinheiten anboten. Nach den Teampräsentationen am Samstagnachmittag entschied die Hackathon-Jury in den drei Kategorien "Best Overall", "Most Innovative" und "Most Needed" über die besten Arbeiten und vergab Preise im Wert von jeweils 2.000 Euro. Darüber hinaus wurde eine vierte Kategorie "Best Validation" mit Google-Home-Geräten prämiert, deren Gewinner die Hackathon-Teilnehmer selbst bestimmten.

news aktuell-Preis "Best Overall" (Prämie: 2.000 EUR + Tickets für die "Online Marketing Rockstars")

  • Projektname: "BonoPRO"
  • Projektergebnis: ein Marktplatz, der soziale Projekte mit Kommunikationsbedarf mit kreativen Köpfen zusammenbringt
  • Teammitglieder: Philipp Becker, news aktuell GmbH Andrea Chiabotto, news aktuell GmbH Simon Dreser, fritz-cola Anja Fricke, fischerAppelt relations GmbH Sonja Haag, Publik. Agentur für Kommunikation GmbH Katharina Heimes, news aktuell GmbH Katrin Hilger Philipp Klein, FAKTOR 3 AG Ingmar Mix, news aktuell GmbH Stefan Schmitz, news aktuell GmbH Helena Weigel, fischerAppelt relations GmbH

OTTO-Preis "Most Needed" (Prämie: 2.000 EUR)

  • Projektname: "Aussicht"
  • Projektergebnis: Blinde werden mit Hilfe neu entwickelter Schablonen zum Schreiben befähigt
  • Teammitglieder: Benjamin Fuchs, Die Ausbrecher Christina Oskui Christian Scheelen

fischerAppelt-Preis "Most Innovative" (Prämie: 2.000 EUR)

  • Projektname: "syglio.de"
  • Projektergebnis: Gütesiegel für Online-Content auf Basis der #Blockchain-Technologie
  • Teammitglieder: Jannis Bär, Otto (GmbH & Co KG) Karina Goderski, Hotwire Public Relations Germany GmbH Saskia Praetorius, Hill+Knowlton Strategies GmbH Benedikt Terhechte Felix Welter, Otto (GmbH & Co KG) Heike Wolters, Tchibo GmbH

Google News Lab-Publikumspreis "Best Validation" (Prämie: Google Homes)

  • Projektname: "Finder"
  • Projektergebnis: eine personalisierte Content-Plattform
  • Teammitglieder: Bianca Bauer, MICROSOFT Deutschland GmbH Maleen Bösenberg, Volkswagen AG Amelie Falke, fischerAppelt relations GmbH Gunnar Fehlau, pressedienst-fahrrad gmbh Niklas Hanft, news aktuell GmbH Tim Herrmann, Otto (GmbH & Co KG) Niklas Klütsch, RTL Mediengruppe Deutschland GmbH Anja Kroll, AXA Konzern AG Gerrit Matheisen, RTL interactive GmbH Miriam Münch, Pfizer Deutschland GmbH Jan Pienkniewski, news aktuell GmbH Dagmar Winklhofer-Bülow, DWB Kommunikation Sven Wrage, news aktuell GmbH

Jury

  • Martin Frommhold, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher, OTTO
  • Birger Johannsen, Leiter Produktmanagement, news aktuell
  • Angela Krieger, Communications & Public Affairs Manager, Google
  • Tijen Onaran, Gründerin und Vorstand, Women in Digital
  • Magdalena Rogl, Head of Digital Channels, Microsoft
  • Prof. Dorothea Wenzel, Dekanin Fakultät Design, Medien und Information, HAW Hamburg
  • Matthias Wesselmann, Vorstand fischerAppelt AG
  • Dirk Zeiler, CEO, next media accelerator (nma)

Mentoren

  • Tijen Onaran, Gründerin und Vorstand, Women in Digital
  • Magdalena Rogl, Head of Digital Channels, Microsoft
  • Edith Stier-Thompson, Initiatorin des PR-Hackathons und Geschäftsführerin news aktuell
  • Dirk Zeiler, CEO, next media accelerator (nma)

Sponsoren & Partner

  • fischerAppelt
  • fritz-kola
  • Google News Lab
  • Hotwire
  • IQOS
  • Microsoft
  • next media accelerator (nma)
  • OTTO RAWBITE
  • Waterkant Touren

Hashtag

#PRHack (https://twitter.com/hashtag/PRHack?src=hash)

Twitter-Auswertung zum #PRHack (Social-Media-Monitoring-Service Buzzrank): https://monitor.buzzrank.de/infographic/prhack

Weitere Pressemitteilungen zum PR-Hackathon 2018

Videos zum PR-Hackathon

Über news aktuell

Mit ihren drei starken Marken ots, zimpel und studio macht die dpa-Tochter news aktuell die Kommunikation von Unternehmen und Organisationen besser und erfolgreicher. Das Netzwerk ots stellt Reichweite und Sichtbarkeit für PR-Inhalte her. Die PR-Software zimpel bietet Qualitätskontakte für die direkte Ansprache von Journalisten. Der Produktionsservice studio stellt wirkungsvolle Inhalten her und macht Unternehmensstories erlebbar. news aktuell ist seit 1989 am Markt und beschäftigt über 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Firmensitz ist in Hamburg. Weitere Standorte sind Berlin, Frankfurt, München und Düsseldorf.

Pressekontakt

Janina von Jhering
Stellvertretende Leiterin Konzernkommunikation
Telefon: +49 40/4113 - 32598
vonjhering@newsaktuell.de

https://twitter.com/JvJhering

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Modern Warfare: "Wenn Du ein A*** bist..." Infinity Ward wettert auf Twitter
Die Community-Managerin von Activision ist dafür bekannt, dass sie immer sachlich und offen auf die Bedürfnisse der Fans von Call of Duty: Modern Warfare antwortet. …
Modern Warfare: "Wenn Du ein A*** bist..." Infinity Ward wettert auf Twitter
Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus
Kalk in der Dusche? Darauf hat niemand Lust. Mit einer kleinen Geheimwaffe sorgen Sie dafür, dass diese fiesen Ablagerungen keine Chance haben.
Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus
Immobilieninserat wird offline genommen, nachdem Nutzer Dubioses entdecken - sehen Sie es?
Der Schuss ging wohl nach hinten los: Ein Immobilieninserat sollte potenzielle Käufer locken - am Ende interessierten sich Nutzer aber nur für ein skurriles Detail.
Immobilieninserat wird offline genommen, nachdem Nutzer Dubioses entdecken - sehen Sie es?
Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht
Aus Angst vor Bakterien greifen einige zum Desinfektionsmittel. Doch entgegen der Annahme vieler sind desinfizierende Gele und Flüssigkeiten meistens überflüssig - und …
Sie desinfizieren sich oft die Hände? In den meisten Fällen ein Fehler - der auch ins Geld geht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.