MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Tatort "Das Nest" fesselt am Sonntagabend fast 10 Millionen

Der siebte Dresden-Tatort begeisterte am Sonntagabend mit einem packenden Thriller 9, 67 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Das entspricht einem Marktanteil von 27,7 Prozent. Auch bei den Jüngeren überzeugte der Tatort aus Dresden: Von den 14- bis 49-Jährigen schalteten 2,72 Millionen ein, das ist ein Marktanteil von 23,8 Prozent.

Der MDR freut sich über diesen Publikumserfolg für seinen neuesten Dresden-Tatort, bei dem zum ersten Mal Cornelia Gröschel als Leonie Winkler ermittelt: "Ein toller Erfolg für unser neues Team - ich bin sehr stolz darauf, dass wir mit Cornelia Gröschel und Karin Hanczewski zwei so großartige junge Schauspielerinnen haben, die gemeinsam die Krimi-Szene am Sonntagabend aufmischen. Nicht zu vergessen: Die eindrucksvolle Rolle von Martin Brambach, der unser Team bereichert. Wir sind mit dieser Konstellation sehr glücklich", so MDR-Fiktionchefin Jana Brandt.

Der nächste Tatort aus Dresden mit dem Arbeitstitel "Nemesis" wurde bereits im Spätherbst 2018 gedreht und wird voraussichtlich im August im Ersten zu sehen sein.

Pressekontakt

Susanne Odenthal, Leiterin Presse und Information, Tel. (0341) 300 6455 oder presse@mdr.de.

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht regt Pasta-Fans richtig auf
Nudeln und Soße – da kann man doch eigentlich keinen größeren Fauxpas begehen, oder? Das sehen tausende, aufgebrachte Internetnutzer ganz anders.
"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht regt Pasta-Fans richtig auf
Schädlich oder nur eklig? Das ist der rote Punkt auf dem Eigelb
Ab und zu findet sich auf dem Eigelb ein roter Punkt, manchmal sind es sogar mehrere. Viele entfernen diesen Hahnentritt, aber worum handelt es sich dabei wirklich?
Schädlich oder nur eklig? Das ist der rote Punkt auf dem Eigelb
Blitztrick: So einfach kochen Sie Kartoffeln in sechs Minuten
Kartoffeln sind eine beliebte Standardbeilage, aber leider recht zeitintensiv in der Zubereitung. Wie Sie viel Zeit sparen können, verraten wir Ihnen hier.
Blitztrick: So einfach kochen Sie Kartoffeln in sechs Minuten
Achtung: Dieser Fehler beim Hackfleisch einfrieren ist gefährlich
Hackfleisch, das nicht sofort verbraucht wird, frieren viele Menschen ein. Dabei sollten Sie unbedingt eine Sache beachten, damit das Fleisch genießbar bleibt.
Achtung: Dieser Fehler beim Hackfleisch einfrieren ist gefährlich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.