Teresa Bücker wird Bloggerin des Jahres.
+
Teresa Bücker wird Bloggerin des Jahres - Joko & Klaas sowie die Sendung mit der Maus holen Goldene Blogger - 18-jährige Aachenerin ist die beste Politikbloggerin.

Die Goldenen Blogger

Teresa Bücker wird Bloggerin des Jahres - Joko & Klaas sowie die Sendung mit der Maus holen Goldene Blogger - 18-jährige Aachenerin ist die beste Politikbloggerin

Die Autorin Teresa Bücker ist Deutschlands Bloggerin des Jahres. Sie wurde am Montagabend (26.4.21) bei der 14. Verleihung der Goldenen Blogger, Deutschlands ältesten und wichtigsten Social Media-Award, ausgezeichnet.

Bonn (ots) – Seit mehr als zehn Jahren schreibt Bücker über gesellschaftspolitische und feministische Themen und setzt sich mit ihrer Arbeit aktiv für die Rechte von Frauen, Müttern und Kindern ein. Gerade in den vergangenen Monaten setzte sie mit ihrem Newsletter „Zwischenzeit_en“, ihren Aktivitäten auf Twitter sowie ihrer Kolumne in der „Süddeutschen Zeitung“ besondere Akzente.

Joko & Klaas sowie die Sendung mit der Maus holen Goldene Blogger

Die Gala der Goldenen Blogger wurde diesmal rein digital per Livestream aus dem Deutsche Post DHL Group Studio im Post-Tower in Bonn übertragen. Trotzdem brach die 14. Ausgabe alle Rekorde: Rund 2.000 Einzelvorschläge gingen im Vorfeld ein, mehr als 26.000 Menschen beteiligten sich am Online-Voting. Ebenfalls an der Entscheidung beteiligt war die Goldene Blogger Akademie, die sich aus Preisträger*innen der vergangenen Jahre zusammensetzt. Ausgerichtet wird der Preis von den aktiven Bloggern Franziska Bluhm, Daniel Fiene und Thomas Knüwer.

Ebenfalls siegreich war das Team der „Sendung mit der Maus“ des WDR in der Kategorie „Bester Social-Media-Account einer Celebrity“. Die Comedienne Hazel Brugger dagegen siegte in der Rubrik „Comedy“. Joko & Klaas wurden für Sendungen über Gewalt an Frauen und den Pflegenotstand als „Beste Blogger*in ohne Blog“ prämiert.

Einen Sonderpreis erhielten das NDR Coronavirus-Update sowie der Youtube-Kanal maiLab. „Nie zuvor waren wir über eine Krise so gut informiert, wie in den Tagen dieser Pandemie. Das verdanken wir zuvorderst diesen beiden Formaten“, erklärten die Ausrichter.

Weitere Preisträger

Zu den Überraschungen des Abends zählte die 18-jährige Aachenerin Anna Moors. Sie siegte mit ihrem TikTok-Kanal Hinterzimmerpolitik in der Kategorie „Bestes Politikblog“. Moors startete Hinterzimmerpolitik während ihres Praktikums bei einem Bundestagsabgeordneten und erklärt kundig, faktenorientiert und humorvoll Politik. Der Erfolg: Abrufzahlen im sechsstelligen Bereich. „Ich habe mich mit meinen Freund*innen unterhalten und von meinem Arbeitsalltag erzählt. Die waren total überrascht. Sie konnten so viel dazulernen, also habe ich gedacht, ich mache das öffentlich und nehme andere Jugendliche mit“, sagte sie nach ihrem Sieg.

Nicht minder überraschend waren die Erfolge dreier journalistischer Formate, die in der breiten Medienöffentlichkeit bisher wenig bekannt waren. Als „Beste neue Medienmacher*in“ wurde das Portal Sportfrauen.net ausgezeichnet, dessen Team ausschließlich über Frauensport in all seinen Facetten berichtet. „Newcomer des Jahres“ wurde RosaMag, ein Lifestyle- und Politikmagazin für Schwarze Frauen. Die Düsseldorfer Wirtschaftsjournalistin Katja Nowroth holte den Titel „Bestes Nischenblog“ für „Wirtschaft in Afrika“. Dort berichtet sie über die wirtschaftlichen Perspektiven des Kontinents und greift Themen auf, die anderswo in Deutschland nicht zu finden sind.

Bei den Preisträgern zeigte sich auch, dass die Corona-Pandemie die Interessen der Nutzer verschoben hat. So siegte der Kölner Rettungssanitäter Luis Teichmann als „Bester Berufsbotschafter“. Auf TikTok liefert er unter dem Namen 5_Sprechwunsch Einblicke in seinen Berufsalltag - und der bestehe derzeit fast nur noch aus Corona, erklärte er bei den Goldenen Blogger.

„Die Leute haben durch die Pandemie Interesse an der Wissenschaft gewonnen - plötzlich sprechen wir öffentlich über Themen wie Virologie“, sagte das Team von Methodisch Inkorrekt, das in der Kategorie „Wissenschaft“ siegte. Die Physiker Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort vermitteln in ihrem Podcast leicht verständlich und unterhaltsam Wissenschaftserkenntnisse.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 20 Goldene Blogger in 17 Kategorien vergeben. Die Nominierungsphase für die Goldenen Blogger 2022 beginnt bereits im Frühsommer 2021.

Die Goldenen Blogger wurden unterstützt von der Deutsche Post DHL Group, Facebook, Xing, Mumm & Co. und GoDaddy.

Die Liste der Sieger:

  • Blogger*in des Jahres: Teresa Bücker
  • Newcomer*in des Jahres: RosaMag
  • Bester Einzelbeitrag (3 Sieger): Joachim Leitenmeier für „Ich bin ja kein Rassist, aber halt schon“, Ludger Wess für „Wir brauchen die Kartoffelwende“ sowie Rice and Shine für „Hamburg 1980 - als der rechte Terror wieder aufflammte“
  • Beste(r) Blogger*in ohne Blog: Joko und Klaas für ihre „15 Minuten“ bei ProSieben
  • Bestes Nischenblog: Wirtschaft in Afrika
  • Bester Podcast: Geschichten aus der Geschichte
  • Bester Instagram-Account: Museum of Deutschland
  • Bester Twitter-Account: DB Cargo
  • Bester TikTok-Account: Elisa Valerie
  • Bester Social-Media-Account einer Celebrity: Die Maus auf Instagram
  • Bestes Wissenschaftsblog: Methodisch Inkorrekt
  • Beste(r) neue(r) Medienmacher*in: Sportfrauen.net
  • Beste(r) Lockdown-Tröster*in: Quarantäne-Qast des Discovery Panel
  • Beste(r) Berufsbotschafter*in: 5_Sprechwunsch
  • Beste Comedy: Hazel Brugger
  • Bestes Politik-Blog: Hinterzimmerpolitik

Pressekontakt

Die Goldenen Blogger
Daniel Fiene
Telefon: 0251 981156-4133,
Mail: presse@die-goldenen-blogger.de.
Web: www.die-goldenen-blogger.de

Original-Content von: Die Goldenen Blogger, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.