+
Wer verdient mehr mit Ihren Fonds? / Sie? Oder Ihre Bank?

PROfinance GmbH

Wer verdient mehr mit Ihren Fonds? Sie? Oder Ihre Bank?

Der Ausgabeaufschlag ist eine einmalige Gebühr, die der Fondsanleger beim Kauf von Fondsanteilen zahlen muss.

Berlin (ots)

Bei einem Aktienfonds beträgt der Aufschlag in der Regel fünf Prozent der Anlagesumme, die Höhe legt die Fondsgesellschaft fest. Der Ausgabeaufschlag fließt aber nicht der Fondsgesellschaft, sondern in den meisten Fällen der Hausbank des Anlegers zu.

Darüber hinaus werden Banken mit einer Bestandsprovision entlohnt. Diese jährliche Provision erhält die Bank, solange der Fondsanleger dort sein Depot führt. Die Höhe der Bestandsprovision beträgt durchschnittlich 0,75 Prozent des Fondsbestands, je nach Fonds. Die Bandbreite liegt zwischen 0 Prozent und 1,5 Prozent.

Der Berliner Fondsvermittler PROfinance hat den Spieß zugunsten der Kunden umgedreht. Bereits seit 2008 können Fondsanleger ihre Fonds über die Plattform www.profinance24.de bei über 200 Fondsgesellschaften ohne Ausgabeaufschlag kaufen. Darüber hinaus wird den Kunden die jährliche Bestandsprovision größtenteils ausgezahlt.

Fondsanleger können sich bei PROfinance24 zu einem Team zusammenschließen

Bei so günstigen Konditionen machen Sparfüchse große Augen! Aber auch bei renditeorientierten Anlegern lässt der provisionsfreie Fondskauf samt Fonds-Kickback Herzen höherschlagen. Schließlich wirkt sich der Mehrwert positiv auf die Wertentwicklung der Fondsanlage aus.

Und wie wird das Banken-Konkurrenzangebot von Bankkunden angenommen? Die zahlreichen Bewertungen zufriedener PROfinance-Kunden auf dem Bewertungsportal Proven Expert sprechen für sich: www.provenexpert.com/profinance-gmbh

Um die Fonds-Cashback-Zahlung auf die Spitze zu treiben, können sich bei PROfinance24 mehrere Fondsanleger zu einem Team zusammenschließen. Von der gemeinsam erreichten höheren Cashback-Stufe profieren dann alle Mitglieder eines Teams. Insgesamt schüttet PROfinance24 bis zu 99 Prozent der Bestandsprovision als Treueprämie an seine Kunden aus.

Zur Erklärung: Cashback bedeutet übersetzt so viel wie "Bargeld zurück". Das Geschäftsmodell von Cashback-Portalen wie PROfinance24 besteht darin, dass die Portale einen Teil ihrer Vermittlungserlöse an die Kunden weitergeben.

Pressekontakt

André Gaufer, Geschäftsführer
PROfinance24 by PROfinance GmbH
Giesensdorfer Str. 15 A
12207 Berlin
Tel.: 030 859550-0
agaufer@profinance.de
www.profinance24.de

Original-Content von: PROfinance GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abfluss verstopft: Dieses geniale Hausmittel macht die Rohre frei
Es ist eines der nervigsten Probleme im Haushalt: verstopfte Rohre. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das den Abfluss im Nu frei macht.
Abfluss verstopft: Dieses geniale Hausmittel macht die Rohre frei
Lehrer enthüllt: "Mein größtes Ärgernis ist, wenn Eltern ihren Kindern sagen..."
Lehrer haben einen anspruchsvollen Job. Nicht nur, dass sie Schülern Bildung näherbringen und etwas lehren müssen - auch der Umgang mit Eltern will gelernt sein.
Lehrer enthüllt: "Mein größtes Ärgernis ist, wenn Eltern ihren Kindern sagen..."
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber
Sie sind von Verkrustungen in Ihrem Backofen genervt? Dann sollten Sie einmal dieses Hausmittel zur Reinigung verwenden - es wirkt wahre Wunder.
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber
Aus diesen Gründen sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Aus diesen Gründen sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.