+
Sportunfälle können zu irreparablen Schäden führen. Unfallversicherte erhalten in dem Fall finanzielle Leistungen. Foto: Arno Burgi/dpa-tmn

Tipps in der Broschüre

Progression bei Unfallversicherung erhöht Leistung

Gerade für junge Menschen lohnt sich eine Unfallversicherung, zum Beispiel nach Sportunfällen. Aber auch für Personen über 30 Jahre kann eine Police Vorteile bringen. Worauf Verbraucher achten sollten:

Hamburg (dpa/tmn) - Egal ob Inlineskating, Fußballspielen oder Radfahren - für sportlich Aktive kann eine Unfallversicherung sinnvoll sein. Die Unfallversicherung zahlt, wenn zum Beispiel nach einem Sturz der gebrochene Arm steif bleibt und dauerhaft eine Hilfe im Haushalt notwendig ist.

Die Grundversicherungssumme richtet sich nach Alter und Einkommen, erklärt der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg. Bei einem Alter bis 30 Jahre empfiehlt sich als Grundsumme das Sechsfache des Bruttojahreseinkommens. Bei 40-Jährigen sollte es das Fünffache und bei 50-Jährigen das Vierfache sein.

Zusätzlich sollten Versicherte eine Progression vereinbaren, rät der BdV in einer Broschüre. Üblicherweise setzt diese ab 25 Prozent Invaliditätsgrad ein. Durch die Progression steigt die Versicherungsleistung bei höheren Invaliditätsgraden stufenweise an.

Ein Beispiel: Die vereinbarte Leistung beträgt bei Invalidität 100 000 Euro, zusätzlich wurde eine Progression von 225 Prozent vereinbart. Die Leistung bei einem Invaliditätsgrad von 100 Prozent läge in diesem Fall bei 225 000 Euro.

Broschüre des BdV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Investieren Vermieter in ihre Immobilien, können sie häufig auch höhere Mieten verlangen. Allerdings ist nicht jede Maßnahme auch eine Modernisierung. In einigen Fällen …
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Heikel: Diese Fehler nimmt Ihnen jeder Barkeeper übel
Es gibt Dinge, die sollte man einfach nicht tun, besonders nicht, wenn man eine gute Zeit in einer Bar verbringen will. Hier erfahren Sie, welche...
Heikel: Diese Fehler nimmt Ihnen jeder Barkeeper übel
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Für kleinere Reparaturen sind eigentlich die Mieter zuständig. Geregelt wird das in einer Klausel im Mietvertrag. In manchen Fällen muss der Vermieter aber trotzdem für …
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Gewinnmitnahme im Börsenhoch: Was steuerlich zu beachten ist
Oft besteht das Ziel eines Anlegers darin, seine Aktien zum optimalen Zeitpunkt gewinnbringend zu verkaufen. Entsteht bei der Transaktion ein Gewinn, gibt es …
Gewinnmitnahme im Börsenhoch: Was steuerlich zu beachten ist

Kommentare